Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Unfassbar: Einer ist noch ein Kind Randalierer aus NRW legen Feuer in Leichenhalle

Friedhof_Symbol

In der Leichenhalle auf einem Friedhof in Moers-Repelen haben zwei Jugendliche und ein Kind randaliert. Das Symbolfoto zeigt einen Friedhof im bayrischen Grünwald 2020.

Moers – Unfassbar! Zwei Jugendliche (15) und ein gerade mal 13 Jahre altes Kind haben auf einem Friedhof in Moers randaliert und derart großen Schaden in der Leichenhalle angerichtet, dass diese vorerst nicht mehr benutzt werden kann.

  • NRW: Randale auf Friedhof
  • Teenies legen Feuer in Leichenhalle in Moers
  • Aussegnungshalle in NRW geflutet

Wie die Polizei am Montag (14. Juni) mitteilte, waren einer Zeugin am Sonntagabend gegen 17.45 Uhr drei Jugendliche auf dem Friedhof an der Johann-Steegmann-Allee im Moerser Ortsteil Repelen aufgefallen. Diese drehten zunächst sämtliche Wasserhähne auf.

NRW: Jugendliche fluten Leichenhalle auf Friedhof in Moers

Die Zeugin folgte dem Trio und drehte flink alle Wasserhähne wieder zu. Anschließend bemerkten sie und ein weiterer Zeuge drei junge Leute, die sich auf dem Dach der Leichenhalle befanden.

Dann drang starker Brandgeruch aus den Toilettenräumen der Leichenhalle, woraufhin die beiden Zeugen die Polizei alarmierten.

Die erschien samt Feuerwehr, die brennende Papierhalter löschte.  „Zudem waren beide Toilettenräume komplett unter Wasser gesetzt worden, so dass das Wasser bereits auf den Vorhof der Leichenhalle lief“, teilte die Polizei mit.

Randalierer aus Moers schweigen zu ihrem Motiv

Die Polizei fasste die drei Jungen in der Nähe und nahm sie mit auf die Wache. Die Jugendlichen machten demnach keine Angaben, warum sie das getan hatten und wurden von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt.

Die beiden 15-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren. Der 13 Jahre alte Junge ist aufgrund seines Alters nicht strafmündig.

Wann die Toilettenanlagen an der Aussegnungshalle wieder nutzbar sind, steht zurzeit nicht fest. (smo/mit dpa)