Von Ferrari bis Porsche Aufgebockt: Lauter Luxus-Autos stehen plötzlich ohne Reifen da

Reifen-Klau Ferrari

Armer Ferrari: Um die Reifen zu entwenden, haben die Täter die Luxus-Autos mit Backsteinen und Reifen aufgebockt.

Erkrath – Vom Ferrari bis zum Porsche: Diebe haben in einer Tiefgarage in Erkrath bei Düsseldorf von sechs ziemlich hochpreisigen Sportwagen die Räder samt Felgen gestohlen.

  • Unbekannte stehlen Reifen von sechs Luxus-Wagen
  • Die Täter bockten die Luxus-Karossen auf und entfernten insgesamt 24 Autoräder
  • Der Schaden liegt bei 28.00 Euro. Die Polizei ermittelt

Erkrath: Unbekannte klauen Luxus-Autos die Reifen

Bislang unbekannte Täter sind im Zeitraum von Freitagabend (20. November) bis Montagnachmittag (23. November) in eine Gemeinschaftstiefgarage am Niermannsweg in Erkrath-Unterfeldhaus eingebrochen.

Um in die Garage zu gelangen, hebelten sie nach Erkenntnissen der Polizei einer Tür auf. Dort bockten sie die Edelkarossen, die einem Anwohner und einem Autohändler gehören, auf Ziegelsteinen oder Altreifen auf.

Reifen-Klau Ferrari2

Unbekannte haben sich in Erkrath bei Düsseldorf Zugang zu einer Tiefgarage verschafft und die Reifen von sechs Luxus-Karossen geklaut.

Insgesamt bauten sie die Reifensätze von sechs hochpreisigen Sportwagen ab und flüchteten anschließend unerkannt mit ihrer Beute. Unter den Wagen waren:

  • drei Ferraris
  • zwei Mercedes AMG SLK
  • ein Porsche Turbo 911

Reifen-Klau: Unbekannte klauen 24 Autoräder von Luxus-Autos

Am Montagnachmittag stellte gegen 15 Uhr ein Anwohner den Einbruchschaden fest und alarmierte die Polizei, welche vor Ort erste Ermittlungen aufnahm.

Reifen-Klau Mercedes

Auch einem Mercedes AMG SLK wurden die teuren Schuhe geklaut.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter mindestens einen Transporter oder einen kleinen Lastwagen benutzt haben müssen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Sie transportierten 24 Autoräder vom Tatort ab. Der Schaden wird auf 28.000 Euro geschätzt.

Düsseldorf: Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein und fragt: Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Tiefgarage gesehen – oder hat Informationen darüber, wo sich die Radsätze der betroffenen Fahrzeuge befinden?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath jederzeit unter der Rufnummer 02104 9480-6450 entgegen. Die Ermittlungen dauern noch an. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.