Düsseldorfer YouTube-Star Dagi Bee packt aus: Private Probleme, zu viel Druck

Neuer Inhalt (3)

Dagi Bee, YouTube-Star aus Düsseldorf

Düsseldorf – Viele ihrer Fans waren im Jahr 2019 in Sorge: Warum meldete sich Dagi Bee, einer der erfolgreichsten YouTube-Stars Deutschlands – die 25-Jährige hat vier Millionen Abonnenten – nur so selten mit neuen Videos auf ihrem Kanal?

Mindestens zweimal in der Woche hatte die gebürtige Düsseldorferin (bürgerlicher Name Dagmar Kazakov) ein neues Video hochgeladen und damit ihre Fans begeistert. Acht Jahre lang. Bis sie sich 2019 nur noch selten auf YouTube zeigte. Gerüchte machten die Runde, sie wolle mit YouTube aufhören.

Dagi Bee: Das Jahr 2019 war nicht einfach für sie

Alles zum Thema Dagi Bee
  • „Mein Mann kann“ Ehemann von Stefanie Hertel überschlägt sich bei Spiel 
  • Bibi und Julian YouTuber-Paar getrennt: Jetzt äußert sich Dagi Bee zum plötzlichen Liebes-Aus
  • „Habe jeden Abend gebetet“ Dagi Bee trauert um ihren besten Freund – Paco wurde nur 24
  • Dagi Bee YouTube-Star zum ersten Mal Mutter geworden: Das ist der Name des Kindes
  • „Nur noch peinlich!“ Jessica Paszka räkelt sich komplett nackt im Bett – und bekommt fiese Kritik
  • Auch Podolski feiert ihn Kölner Rapper stürmt mit Song über sein Veedel in die Charts
  • „Kleines Wunder“ Youtube-Star Dagi Bee (26) ist schwanger
  • Dreier, Spielzeug, erstes Mal Dagi Bee verrät pikante Geheimnisse ihres Liebeslebens
  • „Halbe Flasche Wodka mit 14“ Dagi Bee beichtet ahnungsloser Mutter Alkohol-Exzess
  • „Grill den Henssler” Detlef Steves bekommt besonderes Geschenk – und rastet dann aus

In einem aktuellen Video nimmt sie nun Stellung dazu und packt aus, weshalb sie sich kaum auf der Videoplattform zeigte.

„Falls ihr jetzt denkt, dass ich mit YouTube aufhöre, das ist es nicht... Aber es ist etwas Ähnliches."

Das vergangene Jahr sei sehr schwierig für sie gewesen. „2019 war für mich einfach ein richtig beschissenes Jahr. In der Öffentlichkeit sah alles gut aus. Aber für mich privat war es das schlimmste Jahr, seit ich YouTube mache. Es ist sehr viel im Privatleben passiert, was nicht einfach für mich war."

Hier lesen Sie mehr: Heiße Verona Pooth – Fans rasten aus, weil sie ihren Knack-Po zeigt

Sie habe 2019 sehr viel geweint. „Vielleicht lag es daran, dass ich mit diesem Druck nicht mehr klar kam. Und die privaten Sachen. Ich konnte mich nicht aufraffen, Videos zu drehen." Jetzt habe sie eine große Entscheidung für sich getroffen: Sie schafft ihre Videotage mittwochs und sonntags ab.

Dagi Bee: „Drehe nur noch Videos, wenn ich emotional in der Lage bin"

„Ich werde nur noch Videos drehen, wenn ich emotional, psychisch und mental in der Lage dazu bin. Diese Last, die von den Schultern fällt", sagt sie strahlend. Sie werde mal ein Video, mal zwei pro Woche hochladen. Oder gar keine.  „Und dann vielleicht fünf auf einmal", sagte sie.

Geld verdiene sie übrigens nicht nur durch ihre Video-Präsenz. Sie hat längst ein gut funktionierendes Unternehmen aufgebaut, arbeitet auch erfolgreich hinter der Kamera.

Dagi Bee: „Ich bin erwachsen geworden"

Sie könne sich mit dem Konzept, das sie die ganzen acht Jahre gemacht habe, nicht mehr identifizieren. Das sei nicht mehr sie. Sie habe mit 18 Jahren angefangen, jetzt ist sie 25 Jahre alt. „Ich bin halt erwachsen geworden", sagt sie. „Ich möchte gerne etwas anderes machen und mein Konzept ändern. Ich will das machen, was Bock macht und nicht das, was funktioniert." Gerade würde sie ein neues Team zusammenstellen.

Dagi Bee atme auf, dass das alte Jahr endlich vorbei sei. „Ich fühle mich wie neugeboren!" Und nun freut sie sich auf neue Wege. „Ich habe mir   vorgenommen, dass ich transparenter und ehrlicher mit euch bin. Ich bin einfach ich auf YouTube." Ohne Druck. „Ein kleiner Neuanfang." (nari)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.