Karneval in NRW Düsseldorfer Prinzenpaar begibt sich freiwillig in Corona-Isolation

Das Düsseldorfer Karnevals Prinzenpaar bei seiner Vorstellung. Prinz Dirk Mecklenbrauck und Venetia Uasa Katharina Maisch sollten letztes Jahr schon regieren, was durch Corona flach fiel.

Das Düsseldorfer Prinzenpaar Prinz Dirk Mecklenbrauck und Venetia Uasa Katharina Maisch (hier im Juli 2020) meidet größere Veranstaltungen.

Das Düsseldorfer Prinzenpaar begibt sich ab sofort in Isolation, um die Kürung in der kommenden Woche nicht zu gefährden.

Düsseldorf. Um bei der Karnevals-Kürung in der kommenden Woche gesund zu sein, meidet das designierte Düsseldorfer Prinzenpaar ab sofort größere Menschenansammlungen.

Wie ein Sprecher des Commitee Düsseldorfer Carneval (CC) am Freitag (12. November) sagte, wurden Dirk II. und Venetia Uåsa aufgrund der hohen Inzidenz darum gebeten, keine Partys oder Veranstaltungen mit vielen Menschen zu besuchen.

Karneval in NRW: Düsseldorfer Prinzenpaar geht in Corona-Isolation

Laut der „Rheinischen Post“ hat das Prinzenpaar unter anderem das traditionelle Prinzenfrühstück am Tag vor der Kürung abgesagt. Daran hätten 40 Personen teilgenommen. Alle Termine bis zur Kürung seien für das Paar abgesagt. „Uns soll es nicht so wie den Kollegen in Köln ergehen“, sagte Prinz Dirk dem Blatt.

„Wir haben alle mitbekommen, dass die Kölner Kollegen von Corona betroffen sind“, erklärte der designierte Prinz weiter: „Da sieht man, wie schnell das gehen kann. Wir beide stehen im Fokus, kommen mit 1000 Leuten zusammen, die wollen uns nahe sein und uns bützen. Wir wollen ja keine Superspreader werden.“

Düsseldorfer Prinzenpaar wird am 19. November 2021 gekürt

Am kommenden Freitag sollen Dirk Mecklenbrauck und Uåsa Katharina Maisch dann in der Düsseldorfer Stadthalle zum neuen Prinzenpaar im Karneval gekürt werden. Dort soll für die Gäste die 2G-Regel gelten.  Das Duo hatte bereits vergangenes Jahr inthronisiert werden sollen - das fiel wegen der Corona-Pandemie aus. Die neue Session ist damit der zweite Anlauf.

Am Mittwoch - einen Tag vor dem 11.11. - war Kölns Karnevalsprinz positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle Veranstaltungen mit dem Dreigestirn wurden daraufhin vorerst abgesagt. (dpa/smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.