Üble Aktion in Düsseldorfer Kirche Mann kniet sich zu Betender – er ist nicht allein

kirche bänke

Nach einer dreisten Aktion in einer Düsseldorfer Kirche fahndet die Polizei nach einem der Täter (unser Symbolfoto zeigt Kirchenbänke in einer anderen Kirche).

Düsseldorf – Die Dreistigkeit mancher Kriminellen kennt offenbar keine Grenzen. In einer Düsseldorfer Kirche kam es nun zu einer schier unfassbaren Aktion. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach einem der Täter.

  • Dreister Diebstahl in Kirche in Düsseldorf-Oberbilk
  • Zwei Männer gingen offenbar geplant vor
  • Die Polizei fahndet nach einem Flüchtigen

Opfer der Kriminellen wurde eine 68 Jahre alte Frau, die sich in der Kirche in Düsseldorf-Oberbilk zum Gebet eingefunden hatte.

Mann kniet sich zu Betender, doch nicht um zu beten

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Schulmassaker Grausige Details stellen Amok-Hölle in anderes Licht – „gibt keine Entschuldigung“
  • Spritzen-Attacke in NRW? Schlimmer Verdacht nach Disco-Besuch
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Blut-Tat erschüttert NRW Mann (30) gnadenlos abgestochen: Polizei sucht brutales Brüder-Paar
  • Drama um Kölner Schüler (16) Bei Kajak-Tour kommt es plötzlich zum Unglück
  • Verletzte Polizisten, 72 Festnahmen Final-Frust: Feyenoord-Fans randalieren in Rotterdam
  • Massaker an US-Grundschule Chats aufgetaucht: Täter erzählte Mädchen (15) aus Frankfurt von seinem Blutbad
  • Millionen-Zoll-Coup in NRW Spektakuläre Festnahmen in Polen – Täter legten falsche Spuren
  • Großeinsatz an NRW-Schule Polizei findet Schusswaffe im Keller – Schüler müssen stundenlang ausharren
  • Amoklauf an US-Grundschule Politiker trauert um Opfer und sorgt für Entsetzen: „Du bist das Problem!“

Dann näherte sich ein Mann, der sich hinter der Frau ebenfalls hinkniete. Doch nicht zum Gebet. Denn der Unbekannte hatte es auf etwas anderes abgesehen.

Unbemerkt griff er in die Handtasche der Frau und nahm deren Geldbörse an sich.

Dieb in Düsseldorfer Kirche ging nicht allein vor

Offenbar alles andere als eine spontane kriminelle Eingebung. Den Ermittlungen der Polizei zufolge deutet alles auf eine geplante Aktion. Denn der Dieb ging nicht allein vor.

Während der eine Mann die betende Frau bestahl, sollte sein Komplize das Aufsichtspersonal ablenken.

Kirche Düsseldorf: Aufsichtspersonal alarmiert unbemerkt Polizei

Doch die Rechnung hatten sie nicht mit dem geschulten Personal in der Kirche gemacht. Denn der aufmerksamen Aufsicht kam das Verhalten der beiden Männer merkwürdig vor und schöpfte schnell Verdacht. Von den Dieben unbemerkt alarmierte der Mitarbeiter die Polizei.

Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte der Tatverdächtige, ein 35-Jähriger mit Wohnsitz in Ratingen, im Rahmen einer schnellen Fahndung festgenommen werden.

Polizei fahndet nach flüchtigem Täter

Seinem Komplizen hingegen gelang die Flucht. Nach ihm wird weiter gefahndet.

Das Duo steht zudem in Verdacht, kurz vorher einen weiteren Taschendiebstahl in einem Lebensmittelgeschäft begangen zu haben.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.