Nach massiver Kritik Britischer Premier Boris Johnson kündigt Rücktritt an 

Düsseldorfer Corona-Stadtführung Mit dem Zollstock durch die Altstadt

Neuer Inhalt (3)

Holger Behrend ist begeistert und freut sich, endlich wieder Stadtführungen anbieten zu können - wenn auch mit Abstand.

Düsseldorf – Seit März steht Holger Behrends Existenz auf dem Spiel. Denn seitdem durfte der Düsseldorfer Stadtguide keine Touren mehr anbieten.

„Seit sieben Jahren mache nun den Job. Seit März durfte ich keine Aufträge mehr annehmen. Meine Reserven sind längst aufgebraucht, die Kosten und Ausgaben sind aber natürlich trotzdem da", klagt er. Hilfe beim Amt wollte er sich trotzdem keine suchen.

Düsseldorf: Stadtführung mit Zollstock

Jetzt hat er endlich wieder die Chance, Stadtführungen als Guide für „Pub Crawl" zu machen und kann auch selbst wieder welche über sein eigenes Gewerbe „Holgi's Stadt- Brauhaustouren" anbieten. Diese sehen nun aber anders aus, als vorher. Ab jetzt heißt es: Mit dem Zollstock und zwei Metern Abstand durch die Altstadt.

Alles zum Thema Corona
  • „Absolut unerlässlich“ Kölner Zoo erhöht die Preise deutlich – das zahlen Besucher jetzt
  • Massen-Kälbersterben? So sieht die Wahrheit in der deutschen Milchindustrie aus
  • Corona aktuell Lauterbach lobt plötzlich Großbritannien – wegen Long Covid
  • Droht neue Pandemie? Pocken breiten sich plötzlich aus – weitere Fälle in Europa und den USA
  • Millionen Pflegekräfte profitieren „Unermüdlicher Einsatz“: Bundestag beschließt saftigen Corona-Bonus
  • Corona-Chaos Apotheker Simon Krivec (34) aus NRW packt aus: „Das glaubt mir keiner“
  • Pandemie-Pakt „Stetig zunehmende Bedrohung“ – was Lauterbach und die G7-Staaten jetzt planen
  • Corona-Pandemie Lauterbach stoppt Nackt-Werbespots – „könnten sich getriggert fühlen“
  • Corona-Welle schon im Sommer?  Pandemie-Experte warnt: „Nicht die Augen verschließen“
  • Affenpocken-Virus Erster Verdachtsfall in Köln – Mann muss in Klinik, Stadt Köln nennt weitere Details

Die außergewöhnliche Idee, per Zollstock den Sicherheitsabstand gemäß der Corona-Vorschriften einzuhalten, hatte Behrend zusammen mit seinem Nachbarn: „Ich finde, das ist eine sau-coole Sache. Die Aktion ist ein bisschen als Gag gedacht, einfach mal um zu zeigen, hey, so geht Corona auch, das kann man so machen," erzählt der vollblut Düsseldorfer.

Düsseldorf: Die Gäste wussten zunächst von nichts

Die sieben-köpfige Männergruppe, die die Tour für heute (8. August) gebucht hatte, staunte nicht schlecht, als Behrend ihnen die Zollstöcke in die Hände drückte. So marschierten sie dann allesamt durch die Altstadt und wurden zum echten Hingucker, denn nicht nur sie selbst hatten Spaß an der Aktion, auch die Passanten waren sichtlich amüsiert.

Holger Behrend ist zufrieden. Obwohl er mittlerweile noch einen anderen Job annehmen musste, freut er sich, dass sein Gewerbe wieder Fahrt aufnimmt. Für den nächsten Monat hat er bereits wieder mehrere Aufträge.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.