DNA bringt Beweis Sexualdelikt in Düsseldorfer Altstadt: Tatverdächtiger jetzt identifiziert

Ein Polizeiwagen fährt durch die Bolkerstraße in Düsseldorf.

Auf der Bolkerstaße in Düsseldorf kam es im September 2021 zu einem Sexualdelikt. Nun wurde ein Tatverdächtiger ermittelt. Das Foto zeigt die besagte Straße am 17. Dezember 2012.

In Düsseldorf war es 2021 zu einem Sexualdelikt gekommen. Nun konnte die Polizei einen Tatverdächtigen identifizieren.

Erfolg bei der Aufklärung eines sexuellen Übergriffs in Düsseldorf:  Spezialistinnen und Spezialisten des zuständigen Kommissariats haben anhand eines DNA-Beweises den Tatverdächtigen ermitteln können.

Es handelt sich um einen 49-jährigen Mann aus dem Kreis Mettmann. Der Beschuldigte soll am Freitag (18. November 2022) vernommen werden.

Düsseldorf: Tatverdächtiger dank DNA-Abgleich ermittelt

Im September 2021 war es zu später Stunde zu einem Sexualdelikt vor einem Club an der Bolkerstraße in der Düsseldorfer Altstadt gekommen. Der Täter flüchtete anschließend.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Die betroffene Frau handelte schnell, wandte sich unverzüglich an eine Fußstreife der Polizei. Die Beamtinnen und Beamten der Polizei konnten sofort entsprechende Spuren sichern.

Kurz danach wurde die Kriminalwache eingeschaltet und das zuständige Fachkommissariat nahm die Ermittlungen auf.

Jetzt kam die Rückmeldung aus dem LKA: Der Mann, der DNA-Spuren an der Frau zurückgelassen hatte, ist polizeibekannt. Er war bereits in der Vergangenheit wegen Diebstahls aufgefallen. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.