Düsseldorfer FKK-Club Rocker der Hells Angels haben im „Oceans“ jetzt Puff-Verbot!

Bonner Hells Angels

Die Rocker der Hells Angels haben in Düsseldorf nun Puff-Verbot.

Düsseldorf – Das große Verbotsschild am Eingang des „Oceans“ in Düsseldorf ist nicht zu übersehen. „Kein Zutritt für Personen, die mit Rockerclubs in Verbindung stehen, insbesondere Hells Angels Turkey“, steht da. Rums, Tür zu. Puff-Verbot für die Rocker!

Darum gibt’s das Puff-Verbot

Nach dem Beamten-Rabatt für Freierist es der nächste Coup des Bordell-Chefs. Die Rocker würden dem Geschäft schaden.

„Unsere Gäste sollen sich sicher fühlen. Wir arbeiten deshalb mit den Behörden zusammen, besonders mit der Polizei“, so der Puff-Chef zur „Bild“.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Klaus (50) wurde zum Opfer Neue Details: Obdachloser brutal abgefüllt, Fall wird immer tragischer
  • Schlimmer Unfall in NRW Mann (†57) tot: Kleiner Fehler kostet ihn das Leben
  • Frust am Hbf Stillstand wegen Sinnlos-Aktion: Frau (18) sorgt für 25 Stunden Verspätung in Köln
  • Kölner Hauptbahnhof Jugendlicher will Donuts stehlen und rastet aus, als er erwischt wird  
  • Kölner Hbf Mann bepöbelt Reisende und kommt dann zur Einsicht, als es ernst wird
  • 110 nach Störung wieder erreichbar Mehrere NRW-Städte waren betroffen – Grund ist noch unklar
  • Brutaler Angriff in Köln Opfer in Klinik geprügelt – Alter der Täter schockiert
  • Mallorca Brutaler Mord in beliebtem Badeort sorgt für Entsetzen – Fahndung nach flüchtigem Täter
  • Köln Mann (40) will Frau (86) bestehlen – doch damit hat er nicht gerechnet
  • Schrecklicher Fund Mann hört Hilfeschreie in einem Lkw – er findet mindestens 46 Leichen
Neuer Inhalt (1)

Der „Oceans“-Puff in Düsseldorf.

Schießerei als Anlass

Anlass des neuen Verbots war eine Schießerei in einem türkischen Edel-Restaurant vor zwei Wochen. Ein ehemaliger „Oceans“-Mitarbeiter soll hier einen aktuellen Puff-Securitymann angegriffen haben.

Möglicherweise aus Wut über seine Entlassung. Die folgte nämlich nach dem Eintritt in den Rockerclub.

„Wir sind ganz rigoros. Auch Damen, die Rockern nahe stehen, kommen bei uns nicht ins Haus“, so der Puff-Betreiber zu „Bild.“ Bei Ärger würde man sofort die Kriminalpolizei alarmieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.