Paukenschlag mitten in Corona-Krise Düsseldorf: OB stellt Gesundheitsamt-Chef frei

Gesundheitsamtsleiter Dr. Klaus Göbels (l.) bei einer Impfung seines früheren Chefs Thomas Geisel.

Gesundheitsamtsleiter Dr. Klaus Göbels (l.) bei einer Impfung seines früheren Chefs Thomas Geisel.

OB Stephan Keller und die Verwaltungsspitze haben den Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Klaus Göbels, vom Dienst suspendiert. Vorangegangen seien zwei Abmahnungen, gegen die Göbels sich gewehrt hat.

Düsseldorf. Er ist der Krisenmanager in der Pandemie gewesen – gemeinsam mit Feuerwehrchef David von der Lieth und Krisenstabsleiter und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche: Wie gut oder weniger gut Dr. Klaus Göbels diese Aufgabe gemacht hat, darüber scheiden sich – wie bei allen Corona-Krisenmanagern – die Geister.

Gesundheitsamt-Chef Göbels in Düsseldorf freigestellt

Aber um diese Aufgabe geht es auch nicht bei der Freistellung vom Dienst. Auf EXPRESS-Anfrage gibt sich eine Stadtsprecherin schmallippig: „Wir bestätigen nur, dass eine Führungsperson aus dem Gesundheitsamt freigestellt wurde. Wir geben weder zu einer konkreten Person noch zum Verfahren Auskunft.“

Dass es sich bei dieser „Führungsperson“ um Dr. Klaus Göbels handelt, ist im Rathaus sowohl in der Politik, als auch in der Verwaltung ein offenes Geheimnis. Zu seiner Suspendierung wurde auch der Personalrat gehört, der nach mehrfacher Beratung zu der Entscheidung gekommen sein soll, der Personalmaßnahme nicht zuzustimmen.

Stadt Düsseldorf schweigt sich zu Gründen aus

Wie gesagt: Zu den Gründen für die Beurlaubung sagt die Stadt offiziell nichts. Darstellungen, dass man dem Gesundheitsamtsleiter Unstimmigkeiten im Zusammenhang mit seiner Nebentätigkeit als Notarzt vorwerfe, treffen nach EXPRESS-Informationen ebenfalls nicht zu. Vielmehr soll er zwei Abmahnungen bekommen haben, haben, bei denen es um anders gelagerte Vorwürfe gehen soll:

Göbels Frau, die ebenfalls Ärztin ist, soll Notarzt-Dienste bei der Stadt abgerechnet haben und der Amtsleiter soll eine Büroleiterin aus dem Kreis der Referenten des früheren OB Thomas Geisel verpflichtet haben – ein Job, den offenbar eine andere Kandidatin wollte. Weil sich Göbels dazu im Kollegenkreis geäußert haben soll, wirft man ihm offenbar eine „Störung des Betriebsfriedens“ vor.

Nicht der erste Fall in Düsseldorf

Die Suspendierung des Gesundheitsamtsleiters ist nicht der erste vergleichbare Fall: Auch der stellvertretende Leiter des Schulverwaltungsamtes, Florian Dirszus, wurde beurlaubt, weil man ihm – ebenfalls im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie – „Vetternwirtschaft“ bei der Beschaffung von Filteranlagen für die Schulen vorwarf.

Wie Dirszus will sich Dr. Klaus Göbels nach EXPRESS-Informationen vor dem Arbeitsgericht wehren.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.