Knast für Schüsse im Lokal Düsseldorf: Rocker-Zoff zwischen Puff-Türstehern

Dü_ Hells Angels (1)

Orhan S. im Düsseldorfer Landgericht.

Düsseldorf – Weil Orhan S. (52) im November 2016  auf seinen Ex-Türsteher-Kollegen Tarek L. (36) schoss, wurde er am Dienstag  zu fünf Jahren und vier Monaten Knast verurteilt.

Zoff zwischen Puff-Türstehern

Die beiden arbeiteten gemeinsam im Nobelpuff „Oceans“. Doch dort fiel Orhan S. wegen seiner Kontakte zu den „Hells Angels“ auf. Laut Tarek L. gefiel dem Chef dieser Umgang nicht. Deshalb verlor Orhan S. seinen Job.

Wie der Angeklagte behauptet, sei ihm danach unterstellt worden, dass er seine Tochter auf den Strich schickt. Deshalb war Orhan S. auf 180.

Alles zum Thema Hells Angels

Schießerei im Restaurant „Schwarzes Meer“

Als er Tarek L. dann zufällig im Restaurant „Schwarzes Meer“ auf der Graf-Adolf-Straße wiedertraf, drehte er durch. Sein Ex-Kollege sollte das Restaurant verlassen, weigerte sich aber. Dann ballerte Orhan S. drauf los, verletzte sein Opfer an beiden Oberschenkeln.

Ein angebotenes Schmerzensgeld von 10 000 Euro lehnte das Opfer ab.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.