Düsseldorf Wirbel um Schläger (25) am Hbf: Polizist erkennt ihn sofort von anderem Fall

Eine Frau schaut im Hauptbahnhof in Düsseldorf auf eine große Anzeigetafel.

Am Hauptbahnhof in Düsseldorf, hier ein Symbolfoto aus dem August 2021, wurde der Täter wiedererkannt.

Erst Raubüberfall, dann gefährliche Körperverletzung: Ein 25-jähriger Mann muss jetzt in U-Haft.

Kommissar Zufall meldet sich zum Dienst! Nach einem Uhrenraub am Dienstagmittag (5. Juli) in einem Parkhaus in der Stadtmitte von Düsseldorf tappten die Ermittlerinnen und Ermittler zunächst im Dunkeln – bis sich einer der Täter unfreiwillig selbst „auslieferte“.

Am Mittag war eine 50-jährge Mini-Fahrerin in dem Parkhaus an der Stresemannstraße unvermittelt angegriffen und beklaut worden. Ein Unbekannter öffnete die Autotür und riss der Frau die teure Armbanduhr der Marke „Hublot“ vom Handgelenk.

Düsseldorf: 50-Jährige im Parkhaus angegriffen und ausgeraubt

Anschließend flüchtete er mit einem Komplizen, der offensichtlich „Schmiere“ stand aus dem Parkhaus. Eine erste Fahndung der Polizei nach den beiden Männern blieb ohne Ergebnis.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • NRW-Polizei E-Bikerin (62) lebensgefährlich verletzt – schwarzes Auto jagt davon 
  • Mallorca Brutale Attacke auf deutsches Urlaubs-Pärchen an Partymeile sorgt für Aufregung
  • Video zeigt den Täter Brutaler Überfall in Uni-Nähe: Kölner hatte keine Chance
  • Zoff in S19 von Köln Mann (49) alleine gegen Fünf: Nach Brutalo-Tat jetzt gute Nachrichten 
  • Ist er in Köln? Von Verabredung nicht zurückgekehrt: Sorge um Aurelio (14)
  • Mordkommission ermittelt Familie ersteigert Koffer am Flughafen und macht Horror-Fund
  • Unfall in Köln Schwere Verletzungen: Mann auf E-Scooter fährt Senior (83) um und lässt ihn einfach liegen
  • Am Escher See Versuchte Vergewaltigung in Köln – Hilferufe retten junge Frau (22)
  • Horror-Unfall Ein Toter, neun Schwerverletzte – BMW-Testfahrzeug beteiligt
  • Fahndung in NRW Mann bricht in Pizzeria ein – jetzt wird er wegen versuchten Mordes gesucht

Allerdings: „Im Zuge der Ermittlungen rund um den Tatort ergaben sich gute Hinweise, insbesondere was die Beschreibung betrifft, zu den Tätern“, erklärt ein Sprecher der Polizei Düsseldorf. Und diese Hinweise sollten im Laufe des Tages noch wichtig werden.

Denn: Noch am gleichen Abend kam es auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern. Weil ihre Personalien festgestellt werden musste, brachten Einsatzkräfte sie zur Wache.

Polizist erkennt Täter: Richter schickt 25-Jährigen in U-Haft

Dort erkannte ein Polizist einen der Beteiligten sofort: Bei einem der Schläger (25) handelte es sich um den Mann, der am Mittag bei dem Raub im Parkhaus „Schmiere gestanden” hatte.

Bei ihm fanden die Beamten auch noch eine Uhr der Nobelmarke „Rolex“, deren Herkunft bisher unklar ist. Es werde gerade geprüft, ob es sich um eine echte Nobeluhr oder ein Plagiat handelt, so die Polizei.

Fest steht: Der 25-Jährige ist wohnungslos und bereits mit anderen Diebstahl-Delikten in Erscheinung getreten. Ein Richter hat deshalb U-Haft angeordnet. Nach seinem Komplizen aus dem Parkhaus wird weiter gesucht. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.