Fund auf A1 in NRW Polizei vor Rätsel: Mann (†37) liegt tot neben seinem Auto 

Feuer-Attacke am Düsseldorfer Rheinufer Unglaublich, was hier abgefackelt wurde

Neuer Inhalt (3)

Unbekannte haben das Kunstwerk aus Müllelementen in der Nacht grundlos abgefackelt. Jugendliche hatten die ganze Woche harte Arbeit in das Projekt gesteckt. Das war nun alles umsonst.

Düsseldorf – Wer macht denn sowas? In der Nacht von Freitag auf Samstag (8. August) haben unbekannte Täter ein Kunstwerk vom KIT (Kunst im Tunnel) an der Rheinkniebrücke abgefackelt.

Düsseldorf: Die ganze Arbeit umsonst

Mitarbeiter des KIT-Cafés sagten, dass die Tat nach 3 Uhr begangen worden sein muss, denn bis Ladenschluss war nämlich noch alles in Ordnung.

Es handelte sich bei dem Kunstwerk um ein Projekt von acht Jugendlichen unter der Leitung von der Künsterin Jovita Majewski. Sie hatten die ganze Woche daran gearbeitet und viel Arbeit in das Projekt aus Müllelementen gesteckt.

Eigentlich hätte es an diesem Sonntag (9. August) im Rahmen des Projekts „Art Lab - Open Air" vorstellt werden sollen. Das Projekt galt als Versuch, neue und positive Strukturen für den öffentlichen Raum auch mit Corona zu entwickeln. Daraus wird jetzt wohl leider nichts. Die ganze Arbeit war also umsonst.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.