A1 Richtung Köln Laster mit 20 Tonnen Fleisch in Flammen – Autobahn gesperrt

Die miesen Tricks der Auto-Mafia Profi-Dieb packt vor Düsseldorfer Gericht aus

Dü_ Ein Autodieb packt aus

Igor M. am Donnerstag vor Gericht.

Düsseldodrf – Igor M. (41/ Name geändert) ist Profi auf seinem Gebiet. Er klaut Autos. Speziell hochwertige SUVs und Luxuskarren.

Im noblen Stadtteil Oberkassel wurde er jetzt erwischt, als er einen schwarzen Jaguar Range Rover knacken wollte.

Vor Gericht packte Igor M. jetzt aus und erklärte die miesen  Tricks der Automafia.

Alles zum Thema Berlin

Düsseldorf: Auto-Dieb hat schon 12 Jahre Knast hinter sich

Er selbst stammt aus Litauen. Und wurde bereits in Österreich und Kassel zu insgesamt 12 Jahren Knast verknackt. Wegen Autodiebstählen. Eigentlich wollte er sich zurückziehen. Doch dann erkrankte der Vater an Krebs. Die Familie brauchte Geld für die Chemo-Therapie.

Sein Schwager, ebenfalls Profi-Dieb, wurde ermordet und so gelangte der Maler an dessen Ausrüstung. Elektronische Tools, mit denen man die Sicherungen aushebeln konnte. Code-Grabber, Saugglocke, Brecheisen, Mundschutz, ein Satz polnischer und deutscher Kennzeichen.

Düsseldorf: Dieb bot auf dem Markt Beute per Katalog an

Auf dem Markt in seiner Heimat, so erklärte der Litauer, gibt es nicht nur Gemüse und Obst zu kaufen. Hier stehen zwischen den Ständen Kriminelle, die Autos per Katalog anbieten. Hochwertige Fahrzeuge aus anderen Ländern. 

Gegen zwanzig bis dreißig Euro erfährt man dann Einzelheiten der Fahrzeuge. Wie sie ausgestattet sind, wo man sie findet und deren Kennzeichen. Dazu Kennzeichen anderer Fahrzeuge des gleichen Modells.

Die Anwältin des Autodiebes erklärt: „So nimmt man die geklauten Wagen aus der Fahndung.“ Bei erfolgreichen Einsatz, werden gefälschte Kennzeichen anderer Autos des gleichen Typs aufgeschraubt.

Prozess in Düsseldorf: Der Trick mit den Kennzeichen

Sucht die Polizei also nach einem bestimmten geklauten Auto aus Düsseldorf, entdeckt den gleichen Typ mit einem anderen Kennzeichen aus Berlin, wird sie den Wagen überprüfen. Und feststellen, dass es dieses Auto tatsächlich in Berlin gibt.
So ist der Transport über Grenzen möglich.

Hier lesen Sie mehr: Flut von Veranstaltungs-Absagen: Diese Stadt am Rhein trifft es 2020 knüppeldick

In Litauen hatte Igor M. (41) auch schon einen Abnehmer für den  Jaguar aus Düsseldorf. Der Wagen, der tatsächlich einen Wert von 147 000 Euro hat, hätte ihm in der Heimat 10 000 Euro gebracht. Genug, um die Therapie für den Vater zu bezahlen.

Düsseldorf: Drei Jahre und acht Monate Knast für Auto-Dieb

Doch stattdessen landete Igor M. in Untersuchungshaft. Sein Vater starb kurz nach Weihnachten.

Weil der Litauer mehrfach vorbestraft ist, verknackte ihn das Düsseldorfer Amtsgericht zu drei Jahren und acht Monaten Haft.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.