Düsseldorfer Altstadt 25-Jähriger niedergestochen: Polizei einen Monat später mit Erfolg

Polizeibeamte schirmen einen Tatort mit einem Sichtschutz ab.

Einen Monat nach einem versuchten Tötungsdelikt in der Düsseldorfer Altstadt hat die Polizei am Donnerstag (11. August 2022) einen Tatverdächtigen festgenommen. Das Symbolfoto zeigt einen Einsatz nach einer Messerstecherei am Mittwochabend (10. August 2022) in Solingen. 

Festnahme nach einem versuchten Tötungsdelikt in der Düsseldorfer Altstadt: Ein 18-Jähriger sitzt in U-Haft. 

Nach einer blutigen Messerattacke in der Düsseldorfer Altstadt meldet die Polizei am Freitag (12. August) einen Ermittlungserfolg. Einen Monat nach der Tat haben Einsatzkräfte einen 18-Jährigen aus Castrop-Rauxel festgenommen. 

Die Festnahme erfolgte am Donnerstag in Düsseldorf. Zuvor war gegen den Heranwachsenden ein Haftbefehl wegen des versuchten Totschlags erlassen worden.  

Düsseldorfer Altstadt: Polizei mit Festnahme nach Messerangriff

Der 18-Jährige ist dringend verdächtig, am frühen Sonntagmorgen (10. Juli 2022) in der Düsseldorfer Altstadt auf einen 25-Jährigen eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt zu haben. 

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Polzeikräfte der Einsatzhundertschaft, die in der Altstadt unterwegs waren, versorgten das stark blutende Opfer direkt und retteten ihm durch ihr sofortiges Handeln vermutlich das Leben. Der 25-Jährige wurde im Krankenhaus notoperiert. 

Nach dem versuchten Tötungsdelikt liefen die Ermittlungen der Düsseldorfer Mordkommission auf Hochtouren. Durch Auswertung von Spuren und Sichtung von Videomaterial konnte schließlich der Tatverdächtige aus Castrop-Rauxel ermittelt werden.

Neben der Festnahme eines Verdächtigen vermeldete die Polizei am Freitag eine weitere gute Nachricht: Das Opfer konnte mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen werden. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.