Ex-DSDS-Finalistin im BabyglückJetzt hat Janina El Arguioui zwei süße Mini-Superstars

Janina El Arguioui DSDS

Janina El Arguioui in der ersten Liveshow der 15. Staffel von DSDS im April 2018. Von hier kämpfte sich die Sängerin aus Kaarst, die jetzt Mutter von Zwillingen geworden ist, bis ins Finale.

Neuss – Vor zwei Jahren stand Janina El Arguioui im Finale von „Deutschland sucht den Superstar“. Eine echte Herausforderung, die aber nichts im Vergleich zu dem ist, was die Sängerin aus Kaarst jetzt erlebte.

Im Neusser Lukaskrankenhaus brachte die 32-Jährige Zwillinge zur Welt: „Das waren harte Wochen, aber jetzt bin ich einfach nur glücklich!“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Janina El Arguioui: Nach vier Wochen Klinik, wurden die Zwillinge in Neuss viel zu früh geboren

Insgesamt war der Start ins Leben für die beiden Mädchen alles andere als einfach. Nachdem Janina bereits vier Wochen lang in der Klinik lag, musste sie jetzt schon in der 28. Schwangerschaftswoche per Kaiserschnitt entbinden. Zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin und damit viel zu früh.

Alles zum Thema Die Toten Hosen

1
/
4

Hier lesen Sie mehr: Komplettabsage! Die Toten Hosen können ihre Tour 2021 nicht nachholen

Deshalb liegen die Zwillinge aktuell auf der für Frühchen spezialisierten Intensivstation der Kinderklinik, wo sie vom Personal und den Eltern liebevoll betreut werden.

Janina El Arguioui: Ex-DSDS-Finalisten freut sich über das ultimative Geburtstagsgeschenk

„In diesem Alter der Kinder zählt jeder Tag“, sagt Dominik García-Pies, Leitender Arzt der Geburtshilfe: „Wir sind sehr froh, dass wir die Schwangerschaft so lange erhalten konnten.“ Das sieht auch der Chefarzt der Kinderklinik, Guido Engelmann, so: „Deshalb sind die beiden Mädchen jetzt auf einem sehr guten Weg. Das ganze Team ist optimistisch!“

Am Mittwoch (20. Mai) kam es nun auch zu einem ganz emotionalen und bewegenden Moment, als Janina und ihr Mann Christian El Arguioui sich ihre beiden winzigen Töchter zum ersten Mal auf die Brust legen lassen durften.

„Das war so wunderbar“, sagte die junge Mutter, die übrigens am Donnerstag (21. Mai) ihren 33. Geburtstag feiert! „Da ist ja wohl klar, was das ultimative Geschenk für mich ist.“ (jme)