Dortmunder Hbf Schlafsack sorgt für Spezialeinsatz und Chaos im Bahnverkehr

„Stehe kurz vor dem Kollaps“ TV-Mama Wollny ist mit ihren Nerven am Ende

Silvia_Wollny (1)

Die Fans sorgen sich um Silvia Wollny.

Heinsberg – Auch die prominenteste Großfamilie des Rheinlands bleibt von der Coronakrise nicht verschont. In der Sendung „Die Wollnys - Das Corona-Spezial“ ist Wollny-Mutter Silvia mit ihren Nerven am Ende.

Die Familie wohnt im Corona-Epizentrum Heinsberg. „Die Infektionszahlen im Kreis Heinsberg explodieren gerade! Sowas macht einem Angst. Du sitzt hier im Epizentrum und traust dich noch nicht mal den Müll rauszubringen“, erzählt Harald Wolly. Nach seinem schweren Herzinfarkt gehört der 59-Jährige zur Risikogruppe.

Silvia Wollny ist besorgt um Tochter Estefania

Alles zum Thema Silvia Wollny
  • Silvia Wollny Was Peter in ihrer Küche findet, lässt sie vor Wut kochen – „Du Dreckssau“
  • Silvia Wollny TV-Mama verrät Trick zum Abnehmen – Fans sind sauer
  • „Die Wollnys“ Silvia flippt nach Fan-Kritik in Instagram-Video vollkommen aus: „Ich könnte abkotzen“
  • „Die Wollnys“ Silvia erklärt Grund für Geheimniskrämerei um Türkei-Auswanderung
  • Die Wollnys Fans rätseln um Hochzeitsfoto – „sie hat Ja gesagt“
  • Loredana Wollny Größter Fan-Wunsch: Ist die 18-Jährige bald im „Playboy“ zu sehen?
  • Die Wollnys Sarafina heizt Gerüchteküche an – lebt die Familie nicht mehr in Deutschland?
  • „Die Wollnys“ Großes Gemecker für Loredana – wegen eines Striptease
  • Loredana Wollny Nach Fan-Sorge in den vergangenen Tagen: Jetzt spricht die 19-Jährige
  • „Die Wollnys“ Geldsorgen? Silvia startet Versteigerung für besonderen Gegenstand

Als würde das nicht reichen, ist auch noch Tochter Estefania (18) schwer krank. Das zweitjüngste Wollny-Kind musste mit Fieber und Kopfschmerzen ins Krankenhaus, dort diagnostiziere man eine Hirnhautentzündung.
Sicherheitshalber wurde die 18-jährige Estafania Wollny auf die Quarantäne-Station verlegt und auf das Coronavirus getestet (hier lesen Sie mehr dazu).

Für Mutter Silvia eine Qual: „Jede Mutter schmerzt es, wenn das Kind im Krankenhaus ist und man hilflos ist. Gerade jetzt auch noch in der Situation. Man kann sein Kind nicht besuchen, nicht in dem Arm nehmen. Oder einfach nur da sein.“

Wenig später gibt es jedoch Entwarnung. Der Corona-Test ist negativ und Estefania darf zurück auf die normale Station. (kiba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.