Corona in NRW Inzidenz nähert sich  kritischer Grenze – absoluter Hotspot liegt mitten im Rheinland

Todesstoß für die Altstadt?  Düsseldorfs OB Geisel nimmt Stellung zu Bundesliga-Regel

Thomas Geisel

OB Thomas Geisel spricht im Corona-Talk über die Situation der Düsseldorfer Sportvereine während der Pandemie.

Düsseldorf – Oberbürgermeister Thomas Geisel lud am 15. Mai wieder zum Live-Talk und beantwortete die Fragen der Düsseldorfer Bürger.

Dieses Mal ging es um das Thema Ordnung und Bürgerkontakt nach den Corona-Lockerungen der letzten Tage. Besonders gefragt: Die Altstadt-Regel zum Neustart der Bundesliga (hier lesen Sie mehr).

OB Geisel über neue Corona-Regel zur Bundesliga

Als Gäste waren Christian Zaum, Dezernent für Recht, Ordnung und Wohnen und Holger Körber, Leiter der Außendienste des Ordnungsamtes, mit dabei.

Viele Bürger empfinden die neue Regelung aktuell schon fast als „Todesstoß” für die Gastronomie in der Altstadt, während der Bundesliga-Spiele sollen hier die Fernsehübertragungen und der Alkoholverkauf pausieren.

Düsseldorfer Altstadt trotz Corona sehr beliebt

Zaum erklärte die Hintergründe der neuen Regelung und sagte: „Die Altstadt hat eine ganz hohe Anziehungskraft und auch ohne gastronomisches Angebot war die Altstadt am vergangenen Wochenende voll. Wir müssen befürchten, dass es mit dem Start der Bundesliga zu weiteren Versammlungen führen kann. Es ist unsere Pflicht den Schutz für die Bürger zu gewährleisten.”

Dann ergänzte er: „Ich glaube die Regelung, die wir jetzt getroffen haben, ist verhältnismäßig. Wir haben nicht die Entscheidung getroffen, dass die Bundesliga wieder startet. Wir müssen jetzt nur mit der Situation umgehen.”

OB Geisel appelliert an Verständnis der Düsseldorfer

Dann bat auch Oberbürgermeister Thomas Geisel um Verständnis und sagte: „Ich will nicht, dass wir alles aufmachen und dann wieder einen Lockdown haben. Die Regelungen sind lediglich der Vorsicht geschuldet.”

Auch wenn das große Rudelgucken zum Fortuna-Spiel auf der Altstadtterrasse weiterhin keine Option ist, gegen ein Treffen im kleinen Kreis sei laut Geisel nichts einzuwenden.

Düsseldorfer Gastronome halten sich an Corona-Regeln

Seit dem 11. Mai dürfen Lokale wieder Gäste vor Ort bewirten.

Holger Körber sagte dazu: „Die Lockerungen sind bis jetzt sehr positiv angekommen. Wir sehen, dass sich die Wirte erkennbar bemühen, die Regeln einzuhalten. Wir haben bis jetzt keine negativen Erfahrungen mit der Einhaltung der neuen Regelungen gemacht.”

Düsseldorf: Maske tragen auch nach Corona?

Zum Thema Maskenpflicht sagte OB Geisel noch: „Ich fände es sehr zivilisiert, wenn Menschen auch nach Corona sagen würden: Ich nutze einen Mundschutz wenn ich krank bin, um so meine Mitmenschen vor einer Infektion zu schützen.” (sj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.