Er hat Zivilisten in den Kopf geschossen Russischer Soldat (21) wurde jetzt verurteilt

Düsseldorfer Modemesse Boris Becker: Seine Kleidung hing beim Zoll fest

Neuer Inhalt (3)

Gut gelaunt war Boris Becker bei der Präsentation seiner Herrenkollektion auf der Modemesse in Düsseldorf.

Düsseldorf – „Endlich kommt mal einer drauf, dass ich eine internationale Marke bin und eine große Leidenschaft für Mode habe", erklärte Boris Becker, als er am Freitagmittag auf der Modemesse „Gallery Fashion & Shoes" auf dem Areal Böhler erstmals seine eigene Modekollektion präsentierte.

Der dreimalige Wimbledon-Sieger selbst trug noch keine Stücke aus seiner Herrenkollektion.

Boris Becker: Modekollektion hat er selbst mitkreiert

Die Pakete mit der Kleidung, die für ihn vorgesehen war, hingen tagelang beim Zoll fest. Sie wurden erst im Düsseldorfer Hotel Hyatt angeliefert, als Boris Becker schon auf der Messe war.

Die Boris Becker Kollektion entstand gemeinsam mit dem Unternehmen „Fashion Concept GmbH", das die Tennislegende für die Kooperation anfragte.  „Ich freue mich, dass ich auf der ersten Messe nach dem Corona-Lockdown sein und mit Stolz meine Lifestyle-Kollektion vorstellen darf", sagte Boris Becker, der viel Herzblut in die Entwicklung der Kollektion gesteckt hat.

Neuer Inhalt (3)

Tennislegende Boris Becker mit einer Lederjacke aus seiner Kollektion, die er in Düsseldorf erstmals präsentierte.

„Ich bin ehrgeizig und habe Mut zum Risiko, etwas Neues zu probieren", so Boris Becker. „Wer mich kennt, der weiß, dass ich mit Haut und Haaren bei der Sache bin. Ich war sehr glücklich, dass ich mit einer Designerin zusammenarbeiten durfte, die meine Wünsche genau verstanden hat. Es ist eine  Designerin aus Istanbul, die ich mehrmals getroffen habe."

Boris Becker: „Aus Fehlgriffen habe ich gelernt"

In der Kollektion stecke 100 Prozent Boris Becker. „Es gibt Anzüge, Lederjacken, T-Shirts, Hosen und Accessoires aus Leder wie Gürtel, Schuhe und Taschen. Wichtig bei Mode ist mir, dass die Qualität stimmt und die Sachen nicht nach einigen Malen tragen auseinander fallen. Außerdem sollte Kleidung möglichst zeitlos sein."

Man müsse nicht jeden Trend mitmachen, wenn man weiß, dass es einem nicht steht. „Pink oder Gelb zum Beispiel würde nicht zu mir passen", betonte Boris Becker, den man früher nur in kurzen Hosen kannte und der im Laufe der Jahre sehr modebewusst und stilsicher geworden ist. „Das war Learning by doing. Klar, habe ich auch mal Kleidung getragen, die mir nicht stand. Aber aus diesen Fehlgriffen habe ich gelernt. Ich würde nichts mehr anziehen, von dem ich nicht überzeugt bin."

Neuer Inhalt (3)

Boris Becker und Igedo Company-Geschäftsführerin Ulrike Kähler am Messestand der Boris Becker Kollektion auf der „Gallery Fashion & Shoes" in Düsseldorf.

Es sei eine Kollektion, die seinem Charakter entspreche. „Ich habe viel erlebt in meinem Leben und viele tolle Erfahrungen machen dürfen. Dieses spannende Leben soll sich auch in der Kollektion widerspiegeln. Mode ist eine wichtige Ausdrucksform. Meine Kollektion ist für Männer, die in der Mitte des Lebens stehen, ab 28, 30 Jahren. Nichts für Jugendliche. Ich bin zwar schon jenseits der 50, aber ich fühle mich viel jünger."

In Düsseldorf ist Tennislegende Boris Becker immer wieder gerne

Und eines steht fest: „Ich werde ab sofort bei jedem TV-Auftritt Teile aus meiner Kollektion tragen." Auch preislich erschwinglich sei die hochwertige Kollektion, die es bis zu einer Größe von 3 XL gibt. So kostet etwa eine Jacke aus hochwertigem Ziegenleder 500 Euro.

Dass er in Düsseldorf seine Mode erstmals präsentiert, freut den 52-Jährigen. „Ich bin gerne in Düsseldorf, war in der Vergangenheit oft hier und habe viele Freunde in Düsseldorf. Außerdem ist Düsseldorf die Modestadt – da passt es bestens, dass ich meine Kollektion hier vorstelle. Und das auf der ersten Messe nach dem Lockdown."

Neuer Inhalt (4)
Alles zum Thema Boris Becker
  • Boris Becker Anwalt stellt klar: So geht es der Tennis-Legende wirklich im Knast
  • Neuigkeiten aus dem Knast Boris Becker wurde verlegt – Trakt als „Wohlfühlort“ bekannt
  • ESC-Show Schöneberger kann sich fiesen Spruch nicht verkneifen – „enger als Zelle von Boris Becker“
  • Schlupfloch entdeckt Verbringt Boris Becker Weihnachten schon wieder in Deutschland?
  • Boris Becker Jetzt distanziert er sich öffentlich von Ex Lilly Becker
  • Tennis-Legende hinter Gittern Boris Becker: Notruf aus seiner Briten-Zelle – das war der Grund
  • Nach Boris Beckers Haftstrafe Nachfolger da: Eurosport präsentiert TV-Experten – Sendung umbenannt
  • Boris Becker Kurz nach Verurteilung werden intime Details aus seinem Leben öffentlich
  • Boris Becker und Mutter Elvira Trauriger Muttertag – „Geht mir nicht so gut“
  • Boris Becker im Gefängnis Worte von Ex Lilly zeigen, was für ein Mensch sie ist – „genug durchgemacht“

Den Corona-Lockdown habe er positiv für sich genutzt: „Ich habe mich auf die Gesundheit und die Familie konzentriert. Mal runter vom Gas – das hat mir gut getan. Ich habe gesund gelebt, meinen Rhythmus gefunden." Und Vorteile entdeckt: „Mit der Maske kann man sich schon vermummen. Es gibt Länder, in denen ich immer erkannt werde. Manchmal trage ich auch eine Mütze, um nicht aufzufallen."

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.