Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

„Soll sich nicht zum Löffel machen“ Zoff mit Ginger: Wollersheim ätzt gegen Iris Klein

Neuer Inhalt (3)

Bert Wollersheim legt sich mit Iris Klein an. Hier sehen wir ihn vor einem Gerichtstermin im Februar 2020.

Düsseldorf – Bert Wollersheim möchte „abschließend was zu leidigen Geschichte“ sagen. Ob das aber wirklich so abschließend sein wird, dürfte eher unwahrscheinlich sein.

Das war passiert: Gattin Ginger Costello hatte in der Late-Night-Show im Anschluss an Promi Big Brother geäußert, die mittlerweile ausgeschiedene Kandidatin Jenny Frankhauser müsse aufpassen, nicht die „Matratze von Deutschland“ zu werden.

Promi Big Brother: Iris Klein fordert Ginger Costello heraus

Im nächsten Akt rief Jennys empörte Mama Iris Klein live in der Show an und reagierte entrüstet. Gleichzeitig forderte sie Ginger zu einem Boxkampf heraus.

Ausgerechnet die Düsseldorfer Puff-Legende schwingt sich im Zickenkrieg nun zum Schlichter auf.

Bert Wollersheim ätzt gegen Iris Klein: „Sollte sich nicht zum Löffel machen“

Zur Box-Herausforderung schreibt er auf seinen sozialen Kanälen: „So etwas sollte Sportgeist haben und nicht relationsverlorene Wut wegen irgendeinem Kitsch.“

Der aber weiter forciert werden könnte, denn schon im nächsten Satz legt Wollersheim gegen die Trash-Mama nach: „Mein Rat: Ab einem gewissen Alter sollte man versuchen etwas Würde zu behalten und sich nicht mehr zum Löffel machen.“ Das Leben sei zu kurz für irgendeinen Scheiß.

Ob das nun wirklich das letzte Wort in dieser Angelegenheit war? (vog)