Bundestagswahl Neue Hochrechnung veröffentlicht – Kanzler-Krimi spitzt sich zu

Corona-Spende in Düsseldorf Tierärzte leihen Beatmungsgeräte an Uniklinik aus

Neuer Inhalt (4)

Dieses moderne Beatmungsgerät stellt das „Vet Zentrum Düsseldorf Mitte“ jetzt der Uniklinik zur Verfügung.

Düsseldorf – Besonders in so schweren Zeiten, wie diesen, ist Zusammenhalt und Solidarität untereinander gefragt, man hilft wo man sich helfen kann.

Hier lesen Sie mehr: Prinz Frédéric von Anhalt: Corona in den USA: „Ich liebe Trump – er hat alles im Griff"

Dies hat auch das „Vet Zentrum Düsseldorf Mitte“, eine Tierklinik, erkannt und möchte mit einer großzügigen Aktion die Uniklinik Düsseldorf im gemeinsamen Kampf gegen Corona
unterstützen.

Düsseldorf: Tier- und Humanmedizin gemeinsam im Kampf gegen Corona

Tiermedizin und Humanmedizin sollen zusammen passen? Was im ersten Moment widersprüchlich erscheint, stellt sich in der Realität anders dar. André Prior, zuständig für das Marketing der Tierklinik, erklärt, dass in der Tiermedizin „genau die gleichen Geräte wie in der Humanmedizin“ verwendet werden. „Es ist nicht so, dass für Hunde oder Katzen andere medizinische Geräte als für Menschen verwendet werden“, so Prior.

Düsseldorf: Kostenlose Beatmungsgeräte für die Uniklinik

Dem „Vet Zentrum Düsseldorf Mitte“ stehen insgesamt fünf hochwertige Narkoseeinheiten mit Beatmungsfunktion zur Verfügung. Zwei von den Geräten hat man nun aus eigener Initiative an die Uniklinik Düsseldorf verliehen.

Die Uniklinik Düsseldorf hat zwar noch Kapazitäten, jedoch hat die Tierklinik vorsorglich zwei Beatmungsgeräte kostenlos abgegeben, weil sie nicht alle fünf benutzt und den Bedarf während der schweren Corona Krise erkannt hat.

Düsseldorf: Können die Geräte wirklich auch für Menschen benutzt werden?

„Es handelt sich hier um zwei Geräte, die identisch in der Humanmedizin eingesetzt werden“ sagt Prof. Dr. Reto Neiger, Geschäftsführer des „Vet Zentrum Düsseldorf Mitte“.

Die Geräte wurden am Dienstag abgeholt und sind bereits im Besitz der Uni Klinik, wo sie natürlich erst noch „komplett gewartet und desinfiziert werden, bevor ein Mensch an die Beatmung gehängt wird“, stellt  Neiger klar.

Düsseldorf: Deshalb benötigen Menschen die Geräte dringender als Tiere

Tiere können nach jetzigem Stand den Corona Virus weder übertragen noch schwer dran erkranken.
Prior hält fest, dass man „zwar immer mal wieder hört, dass ein Tier Corona hat, aber wissenschaftlich noch nichts belegt ist, dass sie das Virus auch übertragen können“.

Düsseldorf: Alle müssen jetzt an einem Strang ziehen

Eine solch extreme Situation wie die Corona Krise hat man natürlich auch bei den Tiermedizinern noch nie zuvor erlebt. Daher vertritt die Düsseldorfer Tierklinik die Auffassung, dass man in allen medizinischen Bereichen interdisziplinär an einem Strang ziehen muss und zusammen hält.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.