Spektakulärer Hochzeitskorso A3 bei Ratingen blockiert: Auch Bräutigam bald vor Gericht

Mehrere Autos sind auf einer Autobahn unterwegs, auch auf dem Standstreifen.

Am 22. März 2019 sollen Fahrzeuge eines Hochzeitskorsos die Fahrspuren der A3 bei Ratingen blockiert haben.

Die Aktion gilt als die „Mutter aller Hochzeitskorsos“: Jetzt kommen sieben Männer vor Gericht.

Sie sollen auf der A3 den Verkehr ausgebremst und Reifen qualmen gelassen haben, ein Teilnehmer soll auch in die Luft geballert haben: Mehr als drei Jahre nachdem eine Hochzeitsgesellschaft einen Teil der Autobahn bei Ratingen spektakulär blockiert hat, steht der Termin für den Strafprozess fest.

Ab dem 19. August stehen sieben Männer aus Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort vor dem Düsseldorfer Amtsgericht, berichtet die Deutsche Presseagentur am Samstag (23. Juli). Darunter auch der Bräutigam.

Prozess in Düsseldorf: Auto ließ vor Braut-Wagen die Reifen qualmen

Die Ermittler hatten den Vorfall als die „Mutter aller Hochzeitskorsos“ bezeichnet, weil die Aktion etliche Male nachgeahmt wurde. Den Angeklagten im Alter zwischen 28 und 39 Jahren wirft die Staatsanwaltschaft Düsseldorf gemeinschaftliche Nötigung vor. Sie sollen als Hochzeitsgesellschaft am 22. März 2019 mit ihren Autos eine Fahrtrichtung der A3 bei Ratingen blockiert und in Richtung Köln einen Rückstau verursacht haben.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • NRW-Polizei E-Bikerin (62) lebensgefährlich verletzt – schwarzes Auto jagt davon 
  • Mallorca Brutale Attacke auf deutsches Urlaubs-Pärchen an Partymeile sorgt für Aufregung
  • Video zeigt den Täter Brutaler Überfall in Uni-Nähe: Kölner hatte keine Chance
  • Zoff in S19 von Köln Mann (49) alleine gegen Fünf: Nach Brutalo-Tat jetzt gute Nachrichten 
  • Ist er in Köln? Von Verabredung nicht zurückgekehrt: Sorge um Aurelio (14)
  • Mordkommission ermittelt Familie ersteigert Koffer am Flughafen und macht Horror-Fund
  • Unfall in Köln Schwere Verletzungen: Mann auf E-Scooter fährt Senior (83) um und lässt ihn einfach liegen
  • Am Escher See Versuchte Vergewaltigung in Köln – Hilferufe retten junge Frau (22)
  • Horror-Unfall Ein Toter, neun Schwerverletzte – BMW-Testfahrzeug beteiligt
  • Fahndung in NRW Mann bricht in Pizzeria ein – jetzt wird er wegen versuchten Mordes gesucht

Laut Anklage, so die Deutsche Presseagentur, hatten die Männer gegen 17 Uhr mit mehreren Wagen alle Fahrspuren samt Seitenstreifen blockiert und den nachfolgenden Verkehr komplett ausgebremst. Ein Wagen war quer zur Fahrbahn gestellt. Ein weiteres Auto ließ vor dem Wagen mit der Braut die Reifen qualmen.

A3 bei Ratingen blockiert: Landgericht verwies Fall ans Amtsgericht

Da einer der Beteiligten bei der Aktion mit einer Pistole in die Luft geschossen haben soll, ist der 34-Jährige auch wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angeklagt. Ein 28-Jähriger war ohne Führerschein unterwegs. Wie es aus Justizkreisen heißt, haben sich die Angeklagten bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Der Fall wird nicht vor dem Landgericht verhandelt. Der Umfang sei weit geringer als zunächst angenommen und die Beweislage unkompliziert, meinte das Landgericht und verwies den Fall an das Amtsgericht.

Die Anklage der Staatsanwaltschaft stützt sich auf zahlreiche Zeugenaussagen sowie auf Fotos und Videos der Autobahn-Blockade, die die Angeklagten selbst gemacht haben. Die Polizei hatte zwei Monate nach der Aktion mit einem Spezialeinsatzkommando die Wohnungen der Verdächtigen durchsucht und dabei unter anderem Handys und Computer sichergestellt. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.