Feuer-Drama in Düren Mehrfamilienhaus in Flammen, ein Schwerverletzter

Neuer Inhalt (3)

Sieben Menschen mussten über eine Drehleiter aus dem Haus gerettet werden.

Düren – Mit Hilfe einer Drehleiter hat die Feuerwehr in Düren sieben Menschen aus einem brennenden Mehrfamilienhaus gerettet. Ein Mensch konnte sich selbst ins Freie retten. Der Bewohner der Wohnung im ersten Stock, in der das Feuer ausgebrochen war, erlitt schwere Brandverletzungen und wurde in eine Klinik gebracht.

Vier weitere Menschen wurden wegen möglicher Rauchgasvergiftungen vorsorglich ebenfalls in Krankenhäuser gebracht, wie die Feuerwehr weiter mitteilte.

  • Feuer in Mehrfamilienhaus an der Hohenzollernstraße
  • Sieben Personen mit Drehleiter gerettet
  • Eine Person mit Brandverletzungen in Uniklinik 

Düren: Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus

Am Freitagabend (1. Januar) gegen 19 Uhr wurde die Feuerwehr Düren zu einem Zimmerbrand in einem mehrgeschossigen Wohnhaus an der Hohenzollernstraße gerufen. 

Die eingetroffenen Einsatzkräfte konnten das Feuer zwar schnell unter Kontrolle bringen, sieben Menschen mussten jedoch über eine Drehleiter von den Feuerwehrleuten aus dem Haus gerettet werden.

Neuer Inhalt (2)

75 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten waren bei dem Brand im Einsatz.

Eine Person musste mit schweren Brandverletzungen ins Uniklinikum Aachen gebracht werden. Die anderen Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. 

Düren: Feuer im 1. Obergeschoss

Das Feuer war in einer Wohnung im 1. Obergeschoss eines mehrstöckigen Hauses ausgebrochen. 75 Einsatzkräfte der Feuerwehr Düren und Rettungsdienste waren vor Ort. Dank des raschen Einsatz der Feuerwehr konnte der Brand auf den vorgefundenen Bereich eingegrenzt werden. 

Aufgrund der starken Verrauchung, wurde durch die Feuerwehr eine umfangreiche Belüftung durchgeführt. (mie)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.