Eine Frau tot, Bewohner infiziert Düren: Corona-Mutation in Pflegeheim ausgebrochen

Neuer Inhalt (3)

In einem Dürener Pflegeheim ist die britische Coronavirus-Mutation ausgebrochen. Das Symbolfoto zeigt Bewohner und eine Pflegekraft des Seniorenzentrum Eutritzsch in Leipzig im Januar 2021.

Düren – In einem Dürener Pflegeheim ist die britische Coronavirus-Mutation ausgebrochen. Mehrere Bewohner, Mitarbeiter und Angehörige haben sich mit dem Virus angesteckt.

  • Corona: Mutation in Pflegeheim ausgebrochen
  • Düren: Mehrere Bewohner mit Corona-Mutation angesteckt
  • Die britische Mutation gilt als deutlich ansteckender

Corona-Mutation in Düren ausgebrochen: Frau in Pflegeheim tot

Insgesamt sollen sich inzwischen 22 Bewohner, zwölf Mitarbeiter und zwei Angehörige angesteckt haben. Das teilte der Kreis Düren am Montag (1. Februar) mit. Die Virus-Variante B.1.1.7 war vor gut einer Woche trotz strenger Vorsorgemaßnahmen erstmals in dem Heim nachgewiesen worden.

Alles zum Thema Corona
  • „Absolut unerlässlich“ Kölner Zoo erhöht die Preise deutlich – das zahlen Besucher jetzt
  • Nächste Corona-Welle schon im Sommer? Pandemie-Experte warnt: „Nicht die Augen verschließen“
  • Affenpocken Woran Sie die Krankheit erkennen, wie Sie sich schützen
  • Corona-Chaos Apotheker Simon Krivec (34) aus NRW packt aus: „Das glaubt mir keiner“
  • Affenpocken-Virus Erster Verdachtsfall in Köln – Mann muss in Klinik, Stadt Köln nennt weitere Details
  • Corona-Pandemie Lauterbach stoppt Nackt-Werbespots – „könnten sich getriggert fühlen“
  • Pandemie-Pakt „Stetig zunehmende Bedrohung“ – was Lauterbach und die G7-Staaten jetzt planen
  • Millionen Pflegekräfte profitieren „Unermüdlicher Einsatz“: Bundestag beschließt saftigen Corona-Bonus
  • Droht neue Pandemie? Pocken breiten sich plötzlich aus – weitere Fälle in Europa und den USA
  • Corona aktuell Lauterbach lobt plötzlich Großbritannien – wegen Long Covid

Auf welchem Weg sie in das Heim gelangt ist, sei völlig unklar, sagte ein Kreissprecher. Am Mittwoch (27. Januar) war eine 95-jährige Bewohnerin daran gestorben. Die Variante gilt als deutlich ansteckender als die bisher in Deutschland verbreiteten Viren.

Corona-Mutation in Düren: Alle Bewohner getestet – Ergebnisse stehen noch aus

Alle insgesamt rund 200 Bewohner und Mitarbeiter wurden getestet, etliche Testergebnisse stünden noch aus, sagte der Sprecher. Es gilt Besuchsverbot und eine Pendler-Quarantäne für die Mitarbeiter – sie dürfen ihre Wohnungen nur für den Weg zur Arbeit verlassen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.