Neue Bonner Verkehrsführung Seit Mittwoch ist der Cityring Geschichte

IMG_0056

Ecke Am Hof/Am Neutor: Hier müssen die Fahrzeuge nun nach links abbiegen. Die Möglichkeit geradeaus zu fahren gilt nur für den Lieferverkehr.

Bonn – Das hatten sich die Verwaltung und Teile der Politik Anfang februar ganz anders vorgestellt. Mit den Ausnahmen Stocken- und Nassestraße sollte die Testphase zum Cityring bis zum Sommer fortgeführt werden. Mit weiteren Zahlen sollte der Rat dann sein finales Urteil zum Bonner Cityring sprechen.

Seit Mittwoch ist alles ganz anders. Der Test zum Cityring wurde zum 31. März aufgehoben – mit Ausnahmen. Fakt ist aber: Der Cityring ist Geschichte.

So soll der Verkehr in Zukunft laut Verwaltung durch die Bonner Innenstadt rollen:

bonn_ex_cityring_kappes

Diese Änderungen sind nach dem Ratsbeschluss vom Februar in der Bonner City nun vorgesehen.

Die Zufahrt vom Belderberg in die Rathausgasse ist wieder für alle Fahrzeuge möglich.

Die Franziskanerstraße bleibt Einbahnstraße in Richtung Belderberg – zunächst bis zum 18. Juni. Hintergrund ist, dass auch die Einbahnstraßenregelung in der Stockenstraße zunächst bleibt – man somit von der Rathausgasse in die Stockenstraße abbiegen kann.

Ebenfalls bis zum 18. Juni sollen Am Hof und Rathausgasse für den Radverkehr Richtung Rhein geöffnet werden.

An der Ecke Am Hof/Am Neutor muss man nun links abbiegen. Eine Durchfahrt geradeaus in die Wesselstraße ist nur für Anlieger freigegeben.

Am Ende der Wesselstraße gilt ebenfalls ein Linksabbiegegebot in die Maximilianstraße – hier wird die Einbahnstraßenregelung erneut gedreht. Dies gilt auch für den Lieferverkehr. Ein Abbiegen nach rechts in die Maximilianstraße Richtung Hauptbahnhof ist nicht mehr möglich.

Auf der Kaiserstraße aus Richtung Süden können Fahrzeuge in Höhe Nassestraße wieder geradeaus Richtung Kaiserplatz fahren. Die „Kampfschleife“ über die Nassestraße/Lennéstraße wird aufgehoben. Die Verkehrsführung in der Kaiserstraße, in der zurzeit Bus- und Radverkehr Vorrang haben, wird beibehalten.

Eine Durchfahrt von der Kaiserstraße zum Hauptbahnhof über die Maximilianstraße ist nicht mehr möglich, da in der Maximilianstraße die Einbahnstraßenregelung gedreht wird.

Der Hauptbahnhof kann nun nur noch aus Richtung Süden durch die Unterführung, aus Richtung Norden über die Rabinstraße erreicht werden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.