Verdacht auf Blindgänger in Köln 40 Erdbohrungen durchgeführt – Ergebnisse liegen vor

Unfall in Bad Honnef Gefährliche Spritztour mit Omas Auto endet in Glasfassade

P1010349

Omas alter Daimler kam erst in einer Glasfassade zum Stehen. 

Linz/Bad Honnef – Das hätte richtig schlimm enden können...

Ein Junge (16) aus Linz nahm sich einfach das Auto seiner Oma, um mit drei Freunden (14 bis 16) eine Spritztour zu machen. Weil der 16-Jährige natürlich noch keinen Führerschein hat, war das ein lebensgefährliches Unterfangen. Zumal die Tour ins rund zwölf Kilometer entfernte Bad Honnef ging – über die viel befahrene B42.  

Unfall in bad Honnef: 16-Jähriger verlor Kontrolle, Wagen knallte in Glasfassade

Es kam, wie es kommen musste: Als der Teenie gegen 14 Uhr in Bad Honnef in die Wittichenauer Straße abbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über den alten Daimler 190. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab und knallte in die Glasfassade eines Bürogebäudes. 

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • Kölner Autohändler ausgeraubt Polizei stellt teure Beute sicher – es waren nicht nur Fahrzeuge
  • Strenger Geruch in Fabrikgebäude Möglicher Versuch einer Gasexplosion? Polizei Köln ermittelt
  • Zwei Tote, viele Verletzte Oslo: Schüsse vor Schwulen-Bar – Behörden sprechen von islamistischem Terror
  • Acht Tage Angst und Bangen Oldenburg: Vermisster Joe (8) lebend gefunden – Fundort erschreckt
  • Drama in NRW Kleines Mädchen (2) verschwindet von Zuhause und ist wenig später tot
  • 17-Jährige getötet Festnahme nach Fund von verbrannter Frauenleiche in NRW
  • Streit zwischen Großfamilien Mit Möbeln, Messern und Geschirr: Massenschlägerei in Essen
  • Köln-Weidenpesch Feiger Angriff auf 91-Jährige, Polizei bittet um Hilfe
  • Mallorca Polizeichef warnt vor Koffer-Klau und Diebstahl am Strand – so schützen Sie sich

Zum Glück wurde niemand verletzt. Doch der Schaden ist enorm: 20.000 Euro an der Fassade plus 5.000 Euro am Auto der Oma. Der Daimler, den der 16-Jährige ohne Wissen der Großmutter „ausgeliehen“ hatte, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. 

P1010357

An der Fassade entstand ein hoher Sachschaden. 

Hier lesen Sie mehr: Spritztour in Euskirchen: Brüder (15, 16) rasen gegen Hauswand – im Auto der Schwester

Noch am Unfallort erschienen die Eltern des Fahrers sowie seiner Mitfahrenden und nahmen ihre Kinder in Obhut. „Gegen den jungen Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet“, so Polizeisprecher Frank Piontek. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.