Mehrere Pkw beteiligt Karambolage auf A565 in Höhe Bonn – „chaotisches Schadensbild“

Ein Auto steht mittig auf einer Betonschrammwand der A565, ein zweiter Pkw liegt auf dem Dach.

Bei einem Unfall am Dienstag (19. Juli 2022) auf der A565 bei Bonn ist eins der beteiligten Autos auf der Betonschrammwand zum Stehen gekommen. 

Auf der A565 bei Bonn hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Insgesamt vier Pkw-Insassen sind verletzt worden. 

Schwerer Unfall auf der A565 in Fahrtrichtung Koblenz: Dienstagmittag (19. Juli) ist es in Höhe Bonn-Auerberg zu einer Karambolage mit mehreren Pkw gekommen. 

Der Unfallhergang ist weiter unklar. Am Nachmittag berichtete die Polizei von einem „chaotischen Schadensbild“ und widersprüchlichen Angaben der Beteiligten. 

Karambolage auf A565 bei Bonn fordert vier Verletzte

Gegen 12.40 Uhr sind drei Pkw zusammengestoßen. Dabei erlitt die Beifahrerin eines Toyota schwere Verletzungen. Der Fahrer sowie die ebenfalls am Unfall beteiligten Fahrerinnen eines Audi und eines Mazda kamen leicht verletzt ins Krankenhaus.

Ein Auto liegt auf dem Dach, ein zweites steht halb auf einer Betonschrammwand, mehrere Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst sind vor Ort.

Einsatzkräfte am Unfallort: Auf der A565 im Bereich der Auffahrt Bonn-Auerberg ist es am Dienstag (19. Juli 2022) zu einem schweren Unfall gekommen. 

„Fest steht, dass der Toyota und der Mazda sich nach einer Kollision überschlugen und auf dem Dach liegenblieben“, so Christoph Gilles, Sprecher der zuständigen Kölner Polizei. Der Audi hingegen sei auf der mittigen Betonschrammwand zum Stehen gekommen. 

Feuerwehr- und Polizeikräfte sperrten die Richtungsfahrbahn Altenahr ab Bonn-Beuel-Nord und an der Auffahrt Bonn-Auerberg. Der Stau floß über den Überholstreifen ab. Der Einsatz war gegen 17.30 Uhr beendet. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.