Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

Pilotprojekt gestartet Bonner SC hat jetzt, was alle anderen Vereine wollen

Neuer Inhalt

Trainer Thorsten Nehrbauer (M.) und der Bonner SC dürfen sich künftig über technische Verstärkung freuen.

Bonn – Bonn 5G für die 4. Liga! Auch wenn es für die Fußballer beim Bonner SC sportlich nicht läuft, ist der Klub zumindest technisch klarer Regionalliga-Spitzenreiter.

Ein Pilotprojekt mit dem Mobilfunkstandard 5G katapultiert den BSC deutschlandweit nach  ganz oben.

Bonner SC arbeitet bei 5G-Projekt mit Sporttotal und Telekom zusammen

Fünf bittere Niederlagen in Serie musste der BSC zuletzt schlucken, mit einem 1:0-Sieg gegen Rödinghausen am Wochenende gelang endlich wieder ein wichtiger Erfolg. Auf dem Rasen heißt die kurzfristige Zukunft des Klubs weiterhin Abstiegskampf. In einem anderen Bereich denkt der Klub jetzt aber weit über das übliche „von Spiel zu Spiel denken“ hinaus.

Alles zum Thema Bonner SC
  • Abgang bei der U21 FC-Verteidiger verabschiedet sich nach Belgien
  • „Ziel kann nur Wiederaufstieg sein“ Ex-FC-Profi heuert bei Regionalliga-Absteiger an
  • Kult-Klub zurück Rot-Weiss Essen gewinnt Herzschlag-Finale gegen Preußen Münster
  • Zwei Spieltage vor Saisonende Panik in der Regionalliga: Auch Rot-Weiss Essen feuert den Trainer
  • Mitten im Abstiegskampf Bonner SC feuert Trainer von Ahlen – eine Stunde später bei Fortuna Köln vorgestellt
  • „Bedauern die Entscheidung sehr“ Wegen Sturmwarnung: Fortuna Köln muss Derby absagen
  • Rückkehrer trifft erneut U21 feiert Kölner Derby-Sieg – Novum bei den FC-Frauen
  • Stürmer wechselt zum Nachbar-Klub Viktoria Köln im Wechsel-Rausch: Bunjaku findet neuen Verein
  • Start-Pleiten für FC-Talente Sané-Bruder trifft gegen U19 – Ex-Paulianer debütiert für U21
  • Bombenfund Regionalligist Rot-Weiss Essen muss Geschäftsstelle evakuieren

Gemeinsam mit dem Kölner Streaming-Dienst Sporttotal.tv und der Telekom verbessern die Blau-Roten die Live-Übertragungen ihrer Heimspiele entscheidend. Weil in der Regionalliga West wegen der Corona-Lage derzeit ohne Zuschauer gespielt wird, sind Fans auf Übertragungen im Livestream angewiesen.

180°-Kamera beim Bonner SC wird durch 5G-Modul entscheidend verbessert

Seit drei Jahren hat der BSC dafür eine von Sporttotal entwickelte 180°-Kamera, die das Spielgeschehen durch künstliche Intelligenz (IG) automatisch im Blick behält. Für die Übertragung der Bilder in hoher Qualität war bisher aber eine aufwendige Verkabelung nötig.

Der Clou: Durch eine neue Version mit integriertem 5G-Modul wird das künftig überflüssig. Der Bonner SC darf diese Technik jetzt als erster Verein in ganz  Deutschland testen.

„Live-Videostreaming ist ein idealer Anwendungsfall für die 5G-Technologie“, erläutert Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom Deutschland: „In diesem Pilotprojekt kann unser Netz seine Stärken ausspielen.“

Bonner SC könnte mit 5G-Kamera zum Vorbild für Vereine in Deutschland werden

Bislang streamen bereits 750 Vereine in Deutschland ihre Spiele über den Anbieter. Viele weitere hielt die aufwendige Verkabelung bislang davon ab, auf die 180˚-Kamera zu setzen. Diese Klubs schauen daher ganz genau nach Bonn: Geling das Projekt, würde für viele Vereine die wohl entscheidende Streaming-Hürde fallen.

„Mit der Kombination aus unserer Kamera und 5G der Telekom wird es sich perspektivisch jeder Sportverein leisten können, Spielbegegnungen live auf Sporttotal.tv zu übertragen“ ist sich CTO Oliver Grodowski sicher.

Bonner SC bestätigt mit 5G-Kamera technische Vorreiterrolle

Und auch der BSC ist mächtig stolz auf den Fortschritt. Vor drei Jahren war der Verein mit dem voll automatisierten Kamerasystem schon einmal ganz vorne dabei. Jetzt wagt er als erster den Anlauf beim 5G-Streaming.

„Damit passt das Projekt perfekt zu unserem Anspruch, digitaler Vorreiter unterhalb der ersten Profiligen sein zu wollen“, bekräftigte der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Dirk Mazurkiewicz.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.