Bonn Falsche Polizisten begehen selten blöden Fehler – und werden geschnappt

Trickbetrüger werden nach Diebstahl-Versuch von Bonner Polizei festgenommen

Nachdem Trickbetrüger in Bonn versucht hatten, 300.000 Euro zu erbeuten, wurden sie von Polizeibeamten, wie auf unserem Symbolbild zu sehen, festgenommen.

Bonn – Lange war es gut gegangen – dann gerieten die Betrüger ans falsche Opfer. Am Mittwochmittag (23. September) rief „Frau Schwarz von der Bonner Polizei” bei einer privaten Telefonnummer an und erzählte ihre Geschichte.

Es sei zu Einbrüchen in der Nachbarschaft gekommen und jetzt müsse man Bargeld und Schmuck aus dem Haus der Angerufenen in Sicherheit bringen. Es war die gleiche Geschichte, mit der sie in den letzten Wochen bereits mehrere Senioren um ihren Schmuck und ihr Geld gebracht hatte.

Trickbetrüger kontaktieren echte Polizistin aus Bonn

Blöd nur, dass es sich bei der Angerufenen um eine echte Polizeibeamtin handelte. Die alarmierte natürlich sofort ihre Kollegen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Abgetrennter Kopf in Bonn Irre Wende um Opfer (†44): Obduktion bringt Wahrheit ans Licht
  • NRW Mann schubst Partnerin gegen Auto – dann geht mutiger 13-Jähriger dazwischen
  • Bei Großrazzien Zahlreiche Verdächtige festgenommen: Problem häuft sich jetzt in NRW
  • Ist sie in Köln? Mädchen vermisst: Polizei sucht nach zwölfjähriger Laila
  • Spektakulärer Fund Über 11.000 Euro und viel Gold: Polizei mit Volltreffer auf NRW-Autobahn
  • Christian Drosten Verstörende Szenen auf Zeltplatz – Virologe platzt der Kragen
  • Fall aus Bonn schlug Wellen Opfer (17) in Parkhaus vergewaltigt: Polizei meldet Durchbruch
  • Drogen-Fund in Köln Mutmaßliche Dealer festgenommen – Polizei entdeckt aber noch mehr
  • Nach „Aktenzeichen XY“ Neue Hinweise: Was ist mit der jungen Scarlett (26) aus NRW passiert?
  • Vermisstenfall in NRW 13-Jähriger möglicherweise in Köln – Polizei bittet um Mithilfe

Während die falsche Beamtin am Telefon schließlich die echte Polizistin mit Hilfe eines Komplizen aufforderte 30.000 Euro Bargeld von der Bank abzuholen, waren die zivilen Einsatzkräfte bereits im Einsatz.

Gegen 17 Uhr wurden zwei verdächtige Männer im Wohnumfeld des „Opfers“ beobachtet – kurze Zeit später konnten die Beamten die beiden Verdächtigen stellen. Die vermeintlichen Bargeld-Abholer stammten aus dem Raum Köln und wurden vorläufig festgenommen.

Polizei Bonn warnt vor Trickbetrügern, die Senioren Bargeld und Schmuck abnehmen

Immer wieder war es in den letzten Wochen zu Betrugsfällen gekommen. Bei ihren Lügengeschichten kamen neben falschen Einsatzleitern auch erfundene Staatsanwälte zum Einsatz, um so die Opfer von der Dringlichkeit des Unterfangens zu überzeugen.

Erst am 17. September war eine 85-jährige Seniorin von einem falschen Polizisten angerufen und über mehrere Tage hinweg kontaktiert worden.

Am 22. September übergab die Seniorin schließlich 10.000 Euro an den vermeintlichen Beamten. Einen Tag später wurde die Rentnerin dann doch misstrauisch und schaltete über einen Angehörigen die Bonner Polizei ein. In beiden Fällen dauern die Ermittlungen weiter an. (sj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.