„Swapfiets“ Räder mit blauen Reifen – das bringen sie den Bonnern

Bonn_Fiets

Swapfiets, die Räder mit dem markanten blauen Reifen, kommen nach Bonn.

Bonn – In 21 deutschen Städten gibt es sie schon: 35.000 Radfahrer nutzen die sogenannten „Swapfiets“. Die Fahrräder mit dem markanten blauen Reifen können monatlich gemietet werden.

„Swapfiets“: Reparaturservice inklusive

Als Schmankerl gibt es dazu einen persönlichen Reparaturservice. Daher auch der Name: „Swap“ steht für Austauschen, „Fiets“ ist das niederländische Wort für Fahrrad. 

Markus Wilski, Regionalmanager in Bonn: „Nachdem wir in 2019 in Städten wie Köln und Düsseldorf erfolgreich durchgestartet sind, glauben wir auch in Bonn einen wertvollen Beitrag zum innerstädtischen Mobilitätsmix leisten zu können. Viele Bonner wollen Fahrrad fahren, scheuen sich aber vor möglicher Wartung und Reparatur. Mit „Swapfiets“ bieten wir sozusagen ein immer funktionierendes Fahrrad.“

So funktioniert das System:

  • Bei
  • Für 19,50 Euro pro Monat wird ein Deluxe 7 frei Haus geliefert
  • Azubis und Studenten zahlen monatlich 2 Euro weniger
  • Bei der Anmeldung werden 15 Euro Einrichtungsgebühr fällig
  • Ab März gibt es in Bonn auch das typische Hollandrad Original
  • Reparaturservice: Innerhalb von 24 Stunden kommt der „Swapper“ zum über App oder Telefon vereinbarten Termin und Treffpunkt und repariert das Rad. Kann das nicht innerhalb von zehn Minuten geschehen, bekommt der Kunde ein neues „Swapfiets“.

„Swapfiets“: Servicepunkt für Räder mit blauen Reifen in Bonn

In der Budapester Straße soll bis April ein „Swapfiets Store“ entstehen, Servicepunkt für Fahrradcheck und kleinere Reparaturen. Das niederländische Unternehmen „Swapfiets“ ist übrigens das erste Unternehmen weltweit, das „Bicycle as a Service“ bietet. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.