Dreh in Bonn Statt Karnevalsauftakt: Filmstars auf Marktplatz vor der Kamera

IMG_8603.jpg neu

Am Mittwoch (11. November) dreht ein Team auf dem Bonner Marktplatz. 

Bonn  – Dort, wo all die Jahre die Jeckenbühne stand, Karnevalisten den designierten Tollitäten zujubelten – da ist in diesem Jahr statt Konfetti Liebe in der Luft. 

Am Mittwoch (11. November) dient der Marktplatz als Filmset für eine Liebesgeschichte. Scheinwerfer sind aufgebaut, die Kamera ist auf einen Stehtisch gerichtet. Schauspieler und Statisten wuseln herum. Einige Passanten bleiben stehen und trauen ihren Augen kaum: Ist das da nicht Andrea Sawatzki?

IMG_8602.jpg neu

Das Filmteam hat einen großen Scheinwerfer aufgebaut. 

Der deutsche Filmstar und Kollege Walter Sittler sind in den  Hauptrollen der Komödie „Sterben können wir später“ zu sehen, für die eine Szene in Bonn gedreht wird. Das bestätigt ARD-Degeto-Sprecherin Myriam Thieser. 

Alles zum Thema ARD

Dreh in Bonn: Neben Andrea Sawatzki spielt Walter Sittler in „Sterben können wir später“

In der Komödie spielt Sittler den krebskranken Rentner Hermann, Ex-Buchhändler und Witwer seit 30 Jahren, mit Hang zum Schwarzsehen. Als er von seiner Erkrankung erfährt, schließt er mit dem Leben ab – doch dann lernt er die lebenslustige Hanne, spielt von Andrea Sawatzki, kennen. Die hat schon drei ihrer wohlsituierten Gatten kurz nach der Hochzeit zu Grabe getragen... 

„Sterben können wir später“ ist eine Produktion der FFP New Media im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.