Spektakulärer Unfall Automatisches eCall-System alarmiert Niederkasseler Retter

Bonn_Unfall_Carsharing

Nach dem spektakulären Unfall flüchtete der Fahrer.

Niederkassel – Ein mehrere hundert Kilo schwerer Lavastein flog durch die Gegend, ein Mercedes der A-Klasse blieb schräg vor einem Baum „hängen“: spektakulärer Unfall am Sonntagmorgen gegen 0:30 Uhr im Kreisverkehr der L82 / L269 in Niederkassel.

Die Feuerwehr wurde alarmiert – doch vom Unfallfahrer keine Spur. Das automatische eCall-System bzw. der Mercedes-Benz Notruf einer A-Klasse hatte die die Retter verständigt.

Der Unfallwagen war von der L82 von Ranzel unterwegs. Im Kreisverkehr der L82 / L269 fuhr der Mercedes dann wahrscheinlich viel zu schnell seitlich über die Mittelinsel und kollidierte dort mit dem schweren Lavastein. Der wurde durch den Aufprall etwa 25 Meter weit auf einen Grünstreifen neben den Kreisverkehr geschleudert.

Niederkasseler Retter suchen Autoinsassen

Der Unfallwagen blieb schließlich schräg an einem Baum stehen, die Airbags wurden ausgelöst. Von dem oder den Insassen fehlte jede Spur. Mit einer Wärmebildkamera der Feuerwehr wurde die Umgebung abgesucht. Mehrere Streifenwagen und ein angeforderter Polizeihubschrauber suchten nach Personen, parallel liefen erste Ermittlungen beim Carsharing-Unternehmen, dem der Unfallwagen gehört, an.

Nach ersten Informationen ging die Polizei davon aus, dass vier Personen im Fahrzeug sassen. Die Beschilderung am Kreisverkehr wurde beschädigt, zahlreiche Steine, Trümmerteile und Betriebsmittel waren auf der Straße verteilt. Die Freiwillige Feuerwehr Niederkassel sicherte die Unfallstelle ab, leuchtet diese aus und reinigte im Anschluß die Fahrbahn. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.