Trauer um ZDF-Kultstar William Cohn mit nur 65 Jahren gestorben – Jan Böhmermann reagiert

Heftiges Wochenende in Bonn Illegale Autorennen und Randale – Porsche rast über B9

Polizeikontrollen Brassertufer 2 Klodt

Eine hohe Präsenz zeigte die Bonner Polizei am Wochenende im Bereich des Rheinufers – wie auf dem Symbolfoto zu sehen auch schon am Wochenende zuvor.

Bonn – An diesem Wochenende haben Polizei und Ordnungsdienst in der Bonner City kontrolliert – mit schlimmen Ergebnis: Drogen, Waffen, illegale Autorennen, Randale. Es hagelte Anzeigen und Platzverweise. 

In der Nacht zu Samstag hatten sich am Rheinufer wieder große Gruppen getroffen. Ein junger Mann am Erzberger Ufer hatte ein verbotenes Einhand-Messer dabei, er musste gegen 22.30 Uhr den Platz verlassen, kassierte eine Anzeige.

Am Hans-Steger-Ufer in Beuel kam ein 23-Jähriger um 23.50 Uhr in Gewahrsam, weil er einen Platzverweis ignorierte.

Heftiges Wochenende in Bonn: PS-Protze am Suttner-Platz

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Zwei Tote, viele Verletzte Oslo: Schüsse vor Schwulen-Bar – Behörden sprechen von islamistischem Terror
  • Streit zwischen Großfamilien Mit Möbeln, Messern und Geschirr: Massenschlägerei in Essen
  • Köln-Weidenpesch Feiger Angriff auf 91-Jährige, Polizei bittet um Hilfe
  • Mallorca Polizeichef warnt vor Koffer-Klau und Diebstahl am Strand – so schützen Sie sich
  • Klaus (50) wurde zum Opfer Neue Details: Obdachloser brutal abgefüllt, Fall wird immer tragischer
  • Schlimmer Unfall in NRW Mann (†57) tot: Kleiner Fehler kostet ihn das Leben
  • Frust am Hbf Stillstand wegen Sinnlos-Aktion: Frau (18) sorgt für 25 Stunden Verspätung in Köln
  • Kölner Hauptbahnhof Jugendlicher will Donuts stehlen und rastet aus, als er erwischt wird  
  • Kölner Hbf Mann bepöbelt Reisende und kommt dann zur Einsicht, als es ernst wird
  • 110 nach Störung wieder erreichbar Mehrere NRW-Städte waren betroffen – Grund ist noch unklar

Am Bertha-von-Suttner-Platz rasten um etwa 1 Uhr „überwiegend junge Männer mit hochmotorigen Autos“ über die Straße. Die Polizei nennt das übrigens „offensive Fahrweise“. Die Beamten kontrollierten die PS-Protze, einer hatte Drogen genommen: Blutprobe und Ermittlungsverfahren.

In Bad Godesberg kam Polizisten bei einer Fahrzeugkontrolle Marihuana-Geruch entgegen. Volltreffer: Der Beifahrer hatte ein Messer um den Hals baumeln, in der Mittelkonsole des Leihwagens fand die Polizei Marihuana, der 27-Jährige Fahrer hatte mehrere tausend Euro Bargeld bei sich. Und zur „Krönung“ lag im Kofferraum eine Axt. Drogen, Bargeld und Messer wurden sichergestellt, ein Ermittlungsverfahren läuft.

Bonner Polizei greift am Rheinufer durch (hier lesen Sie mehr)

Illegales Rennen in Bonn: Porsche rast über B9

Auch die Nacht zu Sonntag wurde für die Polizei heftig: Auf der B9 raste ein Porsche entlang, der Fahrer ignorierte auf der Fahrt Richtung Bad Godesberg jede Menge Verkehrszeichen. Auf der Ubierstraße stoppte die Polizei den 27-Jährigen schließlich.

Der Verdacht: ein verbotenes Autorennen. Der Porsche und der Führerschein des Rasers wurden beschlagnahmt.

Am Alten Zoll wurde gegen 22.45 Uhr erst ein 27-Jähriger mit Drogen erwischt. Auf der Aussichtsplattform hatte sich eine Gruppe getroffen, die per Bluetooth-Box laute Musik hörten. Als Beamte einen 72-Jährigen nach Ausweispapieren durchsuchen wollten, wehrte er sich so heftig, dass er von den Beamten am Boden fixiert wurde.

Weil er offensichtlich eine psychische Erkrankung hat, kam er in die Klinik. Ein 22-Jähriger, der seine Personalien nicht angeben wollte, wurde auf der Wache erkennungsdienstlich behandelt. Gegen beide Männer läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Heftiges Wochenende in Bonn: Poppelsdorfer Allee im Visier

Um 23.30 Uhr musste die Polizei zur Poppelsdorfer Allee ausrücken. Eine große Gruppe hatte sich dort getroffen. Die Polizei sprach mehrere Platzverweise aus. Während des Einsatzes am Samstagabend kontrollierte die Polizei insgesamt 51 Personen, gegen 19 wurden Platzverweise ausgesprochen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.