Ruppichteroth Nach Crash gegen Baum: Für 66-Jährigen kam jede Hilfe zu spät

46585549

Der Rettungsdiernst konnte einem 66-Jährigen Pkw- Fahrer in der Nacht zu Montag nicht mehr helfen. Das Symbolfoto zeigt einen Rettungswagen hinter einer Polizeiabsperrung im Februar 2014 in Hamburg. 

Ruppichteroth – Ersthelfer und Rettungsdienst konnten nichts mehr für den Mann tun. Für den 66-jährigen Pkw-Fahrer kam Montagnacht jede Hilfe zu spät. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.

Gegen Mitternacht befuhr der Eitorfer die B478 von Ruppichteroth in Richtung Hennef. Obwohl es sich um eine lange Gerade handelte, kam der Autofahrer von der Fahrbahn ab und prallte links gegen einen Baum.

Ruppichteroth: Strecke rund vier Stunden gesperrt

Zur genauen Rekonstruktion des Unfalls wurde ein Sachverständiger hinzugezogen – sein Fahrzeug wurde sichergestellt.

Während der Unfallaufnahme war die Strecke rund vier Stunden gesperrt. (stz)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.