Achtung, Gesundheitsgefahr Hersteller ruft Kinder-Produkt zurück

Betrüger im Rhein-Sieg-Kreis „Telefon-Techniker“ machen fette Beute mit fieser Masche

Neuer Inhalt

Im Rhein-Sieg-Kreis beklauten falsche Telefon-Techniker zwei Seniorinnen. Das Symbolfoto entstand im März 2018.

Rhein-Sieg-Kreis – Sie geben sich als freundliche Helfer aus, doch wer auf sie reinfällt, bleibt oft auf hohen Schäden sitzen. Auch im Rhein-Sieg-Kreis sind derzeit wieder Betrüger unterwegs, die es vor allem auf ältere Menschen abgesehen haben.

Zwei Fälle vom Mittwoch zeigen erneut, wie leicht es für die Täter oftmals ist, sich durch ein geschicktes Ablenkmanöver nach Herzenslust an kostbaren Wertgegenständen zu bedienen.

Falsche Telefon-Techniker beklauen Seniorinnen in Siegburg und Troisdorf

Erstes Opfer war eine 87-Jährige aus Siegburg, bei der es gegen 8.30 Uhr in der Barbarastraße an der Tür klingelte. Zwei Männer gaben sich als Telefon-Techniker aus und gaben vor, Arbeiten am Anschluss vornehmen zu wollen. Einer der beiden lenkte die Frau geschickt ab, sein Komplize schlich unterdessen ins Schlafzimmer, klaute dort Schmuck im Wert von 1000 Euro und einen leeren Möbeltresor.

Später am Tag wurde auch eine 93-Jährige aus Troisdorf Opfer der Masche. Sie zeigte einem der angeblichen Techniker die Dose für den Telefonanschluss im Keller. In der Wohnung hatte der zweite Mann in der Zwischenzeit leichtes Spiel. Erneut wurde Schmuck im Wert von knapp 1000 Euro und ein wenig Bargeld entwendet.

Polizei im Rhein-Sieg-Kreis warnt vor Maschen von Trickbetrügern

Die Troisdorferin konnte zumindest zum Mann, der sie in den Keller begleitet hatte, einige Angaben machen. Er soll etwa 35 Jahre alt sein, trug eine Brille und sprach akzentfrei Deutsch. Ob er auch zum betrügerischen Duo aus Siegburg gehört, ist noch unklar.

Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis warnt erneut, nur Leute ins Haus zu lassen, die man auch wirklich kennt. Im Zweifelsfall kann ein Anruf bei der genannten Firma helfen. „Tricktäter sind erfinderisch und schauspielerisch begabt“, mahnt die Polizei. Das einzige Hindernis, dass es für die Diebe zu überwinden gebe, sei eine geschlossene Haustür.

Hinweise zu den jüngsten Taten nehmen die Beamten in Siegburg unter der Rufnummer 02241/541-3121 und für Troisdorf unter der  Durchwahl -3221 entgegen. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.