„Närrischer Oscar“ in Bonn Jetzt steht fest, wer sich das goldene Kerlchen schnappt

Bonn_Närrischer_Oscar

Gleich vier Bands sorgen beim „Närrischen Oscar“ im „Wirtshaus Rheinbrücke“ für Stimmung.

Bonn – Na, das wird mal eine Sause mit super Musik, wunderbaren Tollitäten und jeder Menge Spaß! Die EXPRESS-Leser haben gewählt. Jetzt steht fest, wer am 19. Februar im „Wirtshaus Rheinbrücke“ in Beuel den „Närrischen Oscar“ des EXPRESS erhält.

Bonn_Köbesse

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen „Närrischen Oscar“ für „De Köbesse“, hier mit OB Sridharan. Nämlich den bronzenen Oscar.

And the winner is… Fangen wir erst mal mit den Drittplatzierten an. Das sind in 2020 die Vorjahressieger „De Köbesse“! Die sympathischen Jungs um Frontmann Roger Moore werden es sich nicht nehmen lassen, mit Hits wie „Kölsche Mädche“ oder „Nix zo verliere“ die „Rheinbrücke“ zum Kochen zu bringen.

Alles zum Thema Torben Klein

Der silberne „Närrische Oscar“ des EXPRESS geht diesmal an Torben Klein, Ex-Sänger der „Räuber“. Er sorgte gerade für Schlagzeilen, weil er über den Liederklau im Fastelovend zürnt (hier lesen Sie mehr). Da der „kölsche Gabalier“ normalerweise aber immer charmant und gut gelaunt rüberkommt, wird er auf der schäl Sick sicher einen granatenmäßigen Auftritt hinlegen.

Bonn_Torben_Klein

Holte am Ende kräftig auf: Für Torben Klein gibt es den silbernen „Närrischen Oscar“.

Riesengroß war die Freude, als die Jungs von „Sibbeschuss“ erfuhren, dass sie sich den goldenen „Närrischen Oscar“ erkämpft haben. Vor allem EXPRESS-Leser aus dem Umland haben für die lustigen Jungs gestimmt. Jetzt also die Chance, noch mehr Bonner von ihren Qualitäten zu überzeugen. OB Ashok Sridharan wird es sich nicht nehmen lassen, „Sibbeschuss“ mit dem goldigen Preis auszuzeichnen.

Bonn_Sibbeschuss

Der goldene „Närrische Oscar“ des EXPRESS geht an die coolen Jungs von „Sibbeschuss“.

Besonderes Schmankerl: Auch in diesem Jahr wird LuPe-Events wieder eine Newcomer-Band auszeichnen. Mal schaun, wer dann noch die schäl Sick rockt. Lutz Persch verrät: „Der Gewinner wird auch beim Biwak in Lessenich am Samstag kostenlos auftreten.“

Bonn_Schäng

„Schäng“, die beim Närrischen Oscar des EXPRESS abräumten, von OB Ashok Sridharan geehrt wurden, treten in der Harmonie auf.

Sicher ist, dass die „Rheinbrücken“-Wirte Ina Harder und Winni Lombardo mit ihrem Team wieder für einen tollen Abend sorgen werden. Und, pssst, für Winni und seine Jungs von „Schäng“, die bislang fast immer beim „Närrischen Oscar“ auf der Bühne rockten, hat sich EXPRESS einen hochprozentigen Ehrenpreis ausgedacht.

„Närrischer Oscar“: Viele Helfer für die Party

Ein großer Dank geht an unsere Unterstützer: Ex-Bonna Annelie Friedrich, die die Party gewohnt charmant moderiert. DJ Ronaldo, der für Tanz- und Schunkelstimmung sorgt. Hermann Wittenburg und Lutz Reinke von der Radeberger Gruppe, die das Kölsch fließen lassen. Und Wirtin Sonja Reul, die leckeren Wein spendiert.

„Närrischer Oscar“: 20 EXPRESS-Gewinner feiern mit

Glückwunsch! Diese EXPRESS-Leser haben je zwei Karten für die „Närrischer Oscar“-Party des EXPRESS am 19. Februar gewonnen:
Ilse Beckmann (Bonn), Magdalena Bruna (Rheinbach), Bianca Hültz (Swisttal), Josef Irmgartz (Königswinter), Paul Jauernick (Bonn), Silvie Kurschildgen (Bonn), Georg Larmann (Bonn), Anja Machetta (Bonn), Gottfried Merten (Bonn), Nicole Schell (Bonn).

Diese Leser feiern ab 19 Uhr im „Wirtshaus Rheinbrücke“ mit Prinz und Bonna, der Wäscherprinzessin, der LiKüRa-Prinzessin, dem Godesberger Prinzenpaar und jeder Menge Promis aus Bonn mit. Die Karten können ab sofort in der EXPRESS-Redaktion, Kasernenstraße 14, 53111 Bonn, abgeholt werden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.