Maskenpflicht in Bus und Bahn Erste Bilanz in Bonn: Jeder 10. trägt keine

Bonn – „Einer von zehn hat noch keine Maske auf“, berichtet Ugur Bicer. Der Mitarbeiter der Stadtwerke Bonn (SWB) steht Montagvormittag an der Haltestelle Stadthaus und kontrolliert mit Kollegen die Maskenpflicht.

Die Linie 66 nach Siegburg fährt ein: Ein Kollege hält die Tür auf, während zwei andere durch die Bahn laufen. „Wenn die Maske fehlt, müssen wir den Fahrgast auffordern auszusteigen,“ erklärt Bicer.

Maskenpflicht in Bus und Bahn: Zwei Fahrgäste in Bonn wurden wütend

Das geht nicht immer reibungslos. Bereits zweimal wollten Fahrgäste das nicht sofort einsehen und wurden wütend. Manche seien auch überrascht und noch nicht über den Start der Maskenpflicht informiert. Die Mehrheit ist aber vorbereitet, heißt es seitens der SWB.

Alles zum Thema SWB

„Das ist schon fein. Wir kontrollieren stichprobenartig an unterschiedlichen Punkten in Bonn“, sagt Geschäftsführerin Anja Wenmakers. „Es gibt aber noch keine Strafen. Alles ändert sich schnell.“

Hier lesen Sie mehr: Corona-Einschränkungen am 1. Mai – Demos, Maibäume: Was ist in Bonn eigentlich erlaubt?

Die SWB seien mit dem Landesministerium und dem Verband der Verkehrsbetriebe im Gespräch, um alles abzustimmen. Solange hoffe man auf die Eigenverantwortung der Menschen. (lmc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.