Überfall in Hennef 16- und 18-Jähriger warten auf Bus – dann tauchen drei Brutalos auf

Neuer Inhalt

Am Freitagabend (25. September) sind in Hennef ein 16- und ein 18-Jähriger an einer Bushaltestelle in Hennef überfallen worden (Symbolfoto).

Hennef – Raubüberfall unter Vorhalt einer Schusswaffe an der Bushaltestelle Hanftalstraße in Hennef.

  • Raubüberfall in Hennef
  • 16- und 18-Jähriger mit Schusswaffe bedroht und ausgeraubt
  • Täter konnten entkommen

Hennef: 16- und 18-Jähriger an Bushaltestelle bedroht

Am Freitag (25. September) gegen 23.22 Uhr kam es an der Bushaltestelle in Hennef, Hanftalstraße zu einem versuchten Raubüberfall.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei warteten an der Bushaltestelle ein 16-jähriger und ein 18-jähriger Hennefer auf den Bus. Nach ihren Angaben seien drei junge Personen an der Bushaltestelle vorbeigelaufen – als einer plötzlich eine Schusswaffe zog.

Hennef: Täter traten auf ihre Opfer ein

Die Täter forderten von dem 16- und dem 18-Jährigen die Herausgabe eines Rucksacks und ihr Geld. Nachdem sie dieser Forderung nicht nachkamen, schlugen und traten die Angreifer auf die beiden ein und verletzten sie schwer.

Einer der Täter entriss dem 18-Jährigen den Rucksack und durchsuchte ihn. Nachdem die Täter kein Bargeld finden konnten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Verletzten wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Hennef: Polizei sucht nach Zeugen

Die Täter konnten nur vage beschrieben werden. Demnach handelte es sich um drei junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 20 Jahren. Zur Herkunft der Täter konnten die Geschädigten keine Angaben machen.

Jetzt werden Zeugen gesucht. Hinweise an die Polizei in Hennef unter der Telefonnummer 02241/541-3521 oder per Mail unter poststelle.rhein-sieg-kreis@polizei.nrw.de (mie)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.