Top-Virologe Hendrik Streeck privat wie nie Mein Mann, mein Hund, meine Musik

Der Bonner Virologe Professor Streeck im WDR-Talk

Gut drauf: Professor Hendrik Streeck im Talk mit Bettina Böttinger

Bonn – Er ist einer der deutschen Top-Virologen: Professor Dr. Hendrik Streeck, Direktor des Institutes für Virologie am Universitätsklinikum Bonn. Im WDR-Talk „Kölner Treff“ gab der 43-Jährige jetzt überraschende Einblicke in sein Privatleben.

Hendrik Streeck spricht in WDR-Talk über seinen Ehemann Paul Zubeil

Oder wussten Sie, dass der Ehemann von Streeck, Paul Zubeil, bei den Vereinten Nationen in Bonn arbeitet, seine Eltern Psychoanalytiker sind? Doch bei allem „Gegenwind“, der dem Virologen oft entgegen weht, frage er seine Eltern „nicht um Rat, wie man damit umgeht“, erklärte der Mediziner Moderatorin Bettina Böttinger. 

Hendrik Streeck schwärmt von seinem Hundewelpen

Alles zum Thema Social Media
  • Plattform sollte aufhören, „TikTok zu sein“ Instagram reagiert klar auf laute Kritik – auch Stars involviert
  • Sein Ernst? Vater führt seine Fünflinge an der Leine – Video sorgt für Mega-Diskussion
  • Schlammschlacht der Spielerfrauen „Wagatha Christie“: Rooney bekommt Netflix-Doku, Vardy muss bluten
  • Özcan und Höger gratulierten bereits Ex-FC-Profi Clemens mit Freundin Lisa im Baby-Glück
  • Nach Sorge um „Coupleontour“-Ina Vanessa über schockierenden Vorfall – „Sehr knapp dem Tod entkommen“
  • Matthijs de Ligt zum FC Bayern Mega-Deal jetzt offiziell – Abwehr-Star bringt Model-Freundin mit
  • Schwarzenegger-Spruch und erste Schläge auf dem Court Tennis-Star Zverev gibt Verletzungs-Update
  • Sie saß bei der Formel 1 Probe Ganz schön schnell: Lindsay Brewer gibt Vollgas
  • Beatrice Egli Nach Song-Premiere: Schlager-Star zeigt sich mit Mega-Ausschnitt
  • Tour de France Hund sorgt für Sturz-Chaos: Etappensieger schimpft bei Instagram

Allerdings diskutiere Hendrik Streeck viel mit seinem Mann, hole sich zuhause Kraft – wobei ihm auch sein Hund helfe. „Wenn einen so ein Welpe anspringt, ist man in einer anderen Welt“, schilderte Streeck lächelnd. Im November letzten Jahres hatte Streeck seinen Mann zum Geburtstag mit der Nachricht überrascht, dass er einen Hund gekauft habe – da war der Familienzuwachs noch gar nicht geboren. Seit Ostern ist der süße Labrador an der Seite von Streeck. Auf Instagram postete er ein Foto mit dem Satz „Welcome to the family“.

Denn kleinen Hund nimmt Virologe Hendrik Streeck auch schon mal ins Büro mit, wenn sein Ehemann aktuell beim Arbeiten im Homeoffice mal keine Zeit hat.

Der Welpe des Virologen Professor Streeck

Zum Knuddeln: Der Labrador-Welpe, der seit Ostern zur Familie Streeck gehört.

Hendrik Streeck: Bonner Top-Virologe spielt mehrere Instrumente

WDR-Talk-Ikone Bettina Böttinger fragte Streeck auch nach seinem früheren Traum, Musiker zu werden. Und siehe da: Streeck spielt Cello und Saxophon, komponiert. „Ich hatte immer zwei Seelen in meiner Brust“, erzählte er schmunzelnd. 

Fürs Cello schrieb der Bonner Virologe „King-Kong-Filmmusik“. Und Überraschung: In der Oberstufte „habe ich sehr viel komponiert, habefür drei Filme des Bayerischen Rundfunks Filmmusik gemacht“. In der Folge studierte Hendrik Streeck dann Musikwissenschaften und BWL mit „der Idee, Musikproduzent zu werden“.

Virologe Hendrik Streeck mit schräger Familiengeschichte

Doch dann war ihm das Studium der Musikwissenschaft doch „zu trocken“, „zu starker Tobak“ – und weiter ging es mit Medizin. Schräge Geschichte in Sachen Medizin: Seinen Großvater fragte Streeck, ob er nicht dessen Knochen nach seinem Tod haben könne. Dann hätte er ja gleich ein Skelett zum Studieren...

Auf die Böttinger-Frage, ob er denn ein „wilder Student“ gewesen sei, weicht der Virologe geschickt aus. „Was heißt wild“, fragt Streeck schmunzelnd. Und dann: „Jeder in dem Alter ist in gewisser Weise wild. Ich habe nicht nur studiert.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.