Bundesverfassungsgericht Endgültige Entscheidung über Masernimpfpflicht getroffen 

Bonner Uniklinik Gas-Alarm am Herzzentrum – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

V-VST-R-2882-Gasleitung angebort-2020-07-28-09

Einsatz der Bonner Feuerwehr am Dienstag, 28. Juli, am UKB.

Bonn – Einsatz der Bonner Feuerwehr am Dienstagmorgen auf dem Venusberg. Auf dem Gelände der Uniklinik kam es zu einem Gasaustritt. Bei einer Probebohrung am neuen Herzzentrum wurde eine Leitung beschädigt. 

Die Baufirma meldete umgehend den Vorfall, worauf zwei Löscheinheiten und die Umwelteinheit zum Venusberg ausrückten.

Die Leitung konnte von den Einsatzkräften schnell abgesichert werden – ein weiterer Gasaustritt wurde somit verhindert. Eine Explosionsgefahr bestand nach Angaben der Bonner Wehr nicht.

Alles zum Thema SWB
  • Von Köln nach Bonn Quakende Gruppe in der Bahnlinie 18 aufgefallen – und dann auch völlig blau
  • Corona oder in Quarantäne Bonner Stadtwerke reagieren auf erhöhten Personalausfall
  • Was Sie wissen müssen Wegen Hochwasser muss vielerorts Wasser abgekocht werden
  • Linie 16 Kölner Reporterin von Fahrer attackiert – Polizei Bonn hat Video gesichtet
  • Nach Hinweis zur Maskenpflicht Fahrgast mit Ekel-Attacke auf Bonner Busfahrer
  • Aufreger in Bonn Werbetafel mitten auf dem Radweg – der Grund ist einfach gaga
  • Umfrage zu ÖPNV Jetzt sind Bonner gefragt: Wie läuft's mit Bus und Bahn?
  • Tschüss Tristesse Buntes Spektakel unterm Bonner Hauptbahnhof
  • Leiche lag neben Bretterverschlag Bonner Polizei identifiziert mysteriösen Toten
  • Warnstreik Nichts geht heute und morgen bei Bussen und Bahnen der Stadtwerke Bonn

Bonner Uniklinik: Gasleitung musste freigelegt werden

Um den Schaden zügig zu beheben, wurde die Leitung in Abstimmung mit den Bonner Stadtwerken (SWB) freigelegt. Die Feuerwehr stellte während der Arbeiten den Brandschutz sicher.

V-VST-R-2882-Gasleitung angebort-2020-07-28-21

Die defekte Gasleitung an der Baustelle zum neuen Herzzentrum am UKB.

Prof. Wolfgang Holzgreve, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender am UKB bedankte sich bei allen beteiligten Einsatzkräften für ihr schnelles und zielführendes Handeln: „Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr und der Stadtwerke Bonn kann der Schaden bereits in der nächsten Stunde behoben werden. Es wurden umgehend alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, um unsere Patienten sowie Mitarbeitenden bestmöglich zu schützen.“

Heizpilz explodiert: Senior erleidet schwere Verbrennungen

Insgesamt waren am Dienstagmorgen 40 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz. (stz)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.