Ukraine Erste Ergebnisse der Referenden sind da – „Seit langer Zeit gewünscht“

Bornheim Als Nachbarsjunge aus Fenster schaut, brennt's plötzlich bei der Feuerwehr

Neuer Inhalt

Die Freiwillige Feuerwehr Bornheim musste am Mittwoch (16. Dezember) einen Brand auf dem Gelände der eigenen Wache löschen.

Bornheim – „Heute ist das geschehen, wovor die Feuerwehr am meisten Angst hat.“ So beginnt die Löschgruppe Sechtem der Freiwilligen Feuerwehr Bornheim ihr überraschendes Statement bei Facebook.

Denn am Mittwochabend mussten die Wehrleute nicht zu einem Einsatz ausrücken, sondern waren plötzlich dazu gezwungen, das eigene Gebäude vor Flammen zu schützen. Ein aufmerksamer Hinweisgeber verhinderte dabei offenbar Schlimmeres.

Bornheimer Feuerwehr auf Brand am eigenen Gerätehaus hingewiesen

Auf der Wache in der Straßburger Straße hatte sich auf dem Flachdach des Gerätehauses ein Schwelbrand entfacht. Am Morgen hatten dort Reparaturarbeiten begonnen, nach Ende des ersten Arbeitstags entwickelte sich offenbar das Feuer.

Alles zum Thema Facebook

Gegen 19 Uhr hatte ein Junge aus der Nachbarschaft ein Flackern oberhalb des Gerätehauses bemerkt und die Einsatzkräfte informiert.

Feuerwehr Bornheim löscht Dachbrand auf eigenem Gerätehaus

Als die Wehrleute über ein Baugerüst an der Feuerstelle eintrafen, brannten Holzverkleidung und Isolierung eines mit Schiefertafeln abgedeckten Kamins. Dank des frühen Hinweises des Nachbarsjungen konnten der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Ein Übergreifen auf weitere Teiles des Dachs wurde rechtzeitig verhindert.

Die Löschgruppe Merten unterstützte die Sechtemer Kollegen und war ebenfalls vor Ort. Bei Facebook lobte die Feuerwehr auch die Mithilfe des Hinweisgebers. Der besondere Dank gelte „dem frühen Melden des Brandes durch einen aufmerksamen Nachbarsjungen“. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.