Unwetterwarnung in Köln DWD warnt vor starken Gewittern – auch Windböen und Platzregen im Anmarsch

Ex-Spieler macht’s möglich Tolle Aktion: Bonner SC verschenkt 10.000 Atemschutzmasken

Neuer Inhalt

Die Masken müssen im Sportpark Nord abgeholt werden.

Bonn – Toller Einsatz abseits des Fußballplatzes: Der Bonner SC möchte seiner sozialen Verantwortung gerecht werden und verschenkt deshalb Atemschutzmasken an lokale Kleinunternehmer. 

Dank seines ehemaligen Kickers Elias Khalag (39), der jetzt Geschäftsführer der Siegburger Firma Obesqu GmbH ist, gibt der Verein insgesamt 10.000 Masken aus. 

„Die Masken sind nicht für medizinische Zwecke geeignet und sollen von den Unternehmen gerne genutzt und an ihre Kunden verteilt werden“, erklärt Jürgen Harder vom BSC-Vorstand. Jeder lokale Kleinunternehmer, der Interesse hat, dürfe sich gerne auf der Internetseite des Bonner SC melden. 

Bonner SC verschenkt Atemschutzmasken: Abholung im Sportpark Nord 

Alles zum Thema Bonner SC

Die Abholung findet unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen und mit gebührenden Abstand im Sportpark Nord statt. „Wir versuchen allen Anfragen gerecht zu werden und werden eine faire Verteilung vornehmen. Uns liegt die Gesundheit der Bonnerinnen und Bonner sowie der Wirtschaft sehr am Herzen. Auch wir sind wirtschaftlich durch Corona betroffen und senden so ein Zeichen für ein lokales und solidarisches Miteinander.“ sagt Harder.

Hier lesen Sie mehr: Weltauswahl im Sportpark Nord: Virtuelle Hilfe – Bonner SC zählt auf Messi und Ronaldo

„Dem BSC die Masken zur Verfügung zu stellen, war mir eine Herzensangelegenheit“, erklärt Elias Khalag. Er hat von 2000 bis 2002 für die Bonner Löwen gekickt, war von 2010 bis 2016 Trainer. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.