Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

Bonner SC Mit neuem Cheftrainer Richtung Klassenerhalt

bonn_bsc_trainer_joppe

Björn Joppe ist neuer Cheftrainer des Bonner SC und übernahm am Sonntag, 13. Dezember, bereits das Training

Bonn – Björn Joppe ist neuer Cheftrainer des Bonner SC. Der 42jährige soll den BSC zum Klassenerhalt in der vierten Liga führen. Er folgt damit auf Thorsten Nehrbauer, von dem sich der Regionalligist Anfang Dezember getrennt hatte.

“Wir haben Gespräche mit einigen Kandidaten geführt und sind uns aber schnell einig geworden, dass wir mit Björn Joppe den Bonner Weg gemeinsam bestreiten wollen”, so Sportvorstand Stefan Krämer und fügt an: „Björn war direkt Feuer und Flamme für unseren Bonner SC und freut sich auf die Herausforderung im Sportpark Nord bei den Rheinlöwen.”

“Bonn hat einen guten Namen und Mannschaft sowie Verein haben Potenzial, um hier etwas aufzubauen”, so der neue Cheftrainer: “Jetzt zählen nur Punkte und der Klassenerhalt.”

Alles zum Thema Bonner SC
  • Abgang bei der U21 FC-Verteidiger verabschiedet sich nach Belgien
  • „Ziel kann nur Wiederaufstieg sein“ Ex-FC-Profi heuert bei Regionalliga-Absteiger an
  • Kult-Klub zurück Rot-Weiss Essen gewinnt Herzschlag-Finale gegen Preußen Münster
  • Zwei Spieltage vor Saisonende Panik in der Regionalliga: Auch Rot-Weiss Essen feuert den Trainer
  • Mitten im Abstiegskampf Bonner SC feuert Trainer von Ahlen – eine Stunde später bei Fortuna Köln vorgestellt
  • „Bedauern die Entscheidung sehr“ Wegen Sturmwarnung: Fortuna Köln muss Derby absagen
  • Rückkehrer trifft erneut U21 feiert Kölner Derby-Sieg – Novum bei den FC-Frauen
  • Stürmer wechselt zum Nachbar-Klub Viktoria Köln im Wechsel-Rausch: Bunjaku findet neuen Verein
  • Start-Pleiten für FC-Talente Sané-Bruder trifft gegen U19 – Ex-Paulianer debütiert für U21
  • Bombenfund Regionalligist Rot-Weiss Essen muss Geschäftsstelle evakuieren

Mario Neunaber, Sportlicher Leiter des BSC, verweist auf das Engagement von Björn Joppe bei Lok Leipzig: “Da hat er mit jungen Spielern erfolgreich gearbeitet. Das war für uns ein ausschlaggebender Grund.”

Neuer Cheftrainer beim Bonner SC: Profi beim VfL Bochum

Joppe sieht insbesondere auch Potenzial bei der U19 des BSC. “Wichtig ist mir, dass die Spieler vom Charakter her wollen und wir unsere Spielphilosophie auf den Platz bringen und durchziehen.”

Der frühere Bundesligaspieler des VfL Bochum erhält zunächst einen Vertrag bis Saisonende und wird von Co-Trainer Gordon Addai unterstützt, auch U19-Trainer Lino Sanchez wird bei den nächsten beiden Spielen weiter zum Trainerteam zählen.

Dass sich der BSC in den vergangenen Jahren gut entwickelt hat, machten die zahlreichen Anfragen von Fussballlehrern aus Nah und Fern deutlich, sagt BSC-Vorsitzender Professor Dirk Mazurkiewicz: “Schnell hatten wir das Gefühl, dass Björn unsere Kriterien erfüllt und damit die Beste der zahlreichen Optionen ist.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.