Seinen größten Hit kennt jeder Musiker John Miles mit 72 Jahren gestorben

Bonner Kommunalwahlen im Corona-Modus Stadt erinnert: Kugelschreiber mit ins Wahllokal

Neuer Inhalt

Kommunalwahlen im Corona-Modus: Mehr als ein Viertel der Bonner wählt per Post. Auf dem Symbolfoto vom 1. Januar 2019 wirft ein Mann einen Brief in einen Briefkasten.

Bon – Kurz vor den Kommunalwahlen in Bonn und Umgebung am kommenden Sonntag, 13. September, ist eins klar: Viele wollen sich den Gang zur Wahlurne in Corona-Zeiten sparen.

Für die, die sich doch ins Wahlbüro wagen, gilt eine skurrile neue Regel: Maske und Kugelschreiber nicht vergessen! Und wie werden die Parteien nach dem größtenteils digitalen Wahlkampf, das Ergebnis feiern oder betrauern? EXPRESS hat sich umgehört.

Kommunalwahlen im Corona-Modus: Briefwahl-„Lawine“ in Troisdorf

Eine „Lawine“ an Briefwahl-Anträgen ist bei der Stadt Troisdorf eingegangen, hieß es in einer Mitteilung. Dort will nach Stand vom 4. September ein Fünftel (mehr als 12 000) der Wahlberechtigten (59 500) per Post wählen.

Um die Anträge abzuarbeiten, wurde die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Wahlamt verdoppelt. Außerdem wurde eine Samstagsschicht eingelegt.

Kommunalwahlen im Corona-Modus: Ein Viertel der Bonner wählt per Post

Auch die Stadt Bonn meldete einen klaren Anstieg der Briefwähler: 69 400 Bonner stellten bis zum 8. September einen Antrag. Das ist knapp ein Viertel der Wahlberechtigten.

2014 beantragten rund 17 Prozent der Wahlberechtigten Briefwahl.

Bonner Kommunalwahlen im Corona-Modus: Skurrile Regeln fürs Wahllokal

Wer doch ganz klassisch im Bonner Wahlbüro sein Kreuzchen machen will, muss ein paar neue Corona-Regeln beachten:

  • Maske auf! In den Wahlräumen, auf den Zuwegen innerhalb von Gebäuden sowie in Warteschlangen vor den Einrichtungen ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.
  • Kugelschreiber nicht vergessen! Die Stadt Bonn bittet Bürgerinnen und Bürger, einen eigenen Kugelschreiber mitzubringen. Das steht auch auf der Wahlbenachrichtigung. 
  • An der Urne aufgepasst! Der Einwurf der Stimmzettel in die Wahlurne sollte kontaktlos erfolgen. Ansonsten wird die Urne wie die Wahlkabinen regelmäßig desinfiziert.
  • Mindestabstand einhalten: 1,50 Meter.

Wer doch den Kugelschreiber vergisst, darf trotzdem sein Kreuzchen machen. Für vergessliche Wähler gibt es Notfall-Kugelschreiber vor Ort.

bonn_kuli_wahlbenachrichtigung

Auf der Wahlbenachrichtigung befindet sich der Hinweis, einen Kugelschreiber mitzubringen.

163 Wahlräume sind in Bonn am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Für einige Wahlberechtigte ändert sich in diesem Jahr das Wahlbüro. Räumlichkeiten in Seniorenheimen, die bislang als Wahlräume genutzt wurden, stehen wegen der Corona-Pandemie nicht mehr zur Verfügung. 

Bonner Parteien im Corona-Modus: Sind Wahlpartys erlaubt?

Normalerweise schmeißt jede Partei eine Wahlparty, um die Ergebnisse gemeinsam abzuwarten. „Die Veranstaltung von Wahlpartys ist grundsätzlich möglich“, erklärt Andrea Schulte von der Stadt Bonn.

Feiern seien nur unter Einhaltung der Coronaschutzverordnung erlaubt. So müssen die Parteien den Zutritt kontrollieren und die üblichen Hygiene-Gastronomie-Regeln einhalten. Die Stadt Bonn appelliert bei der Umsetzung zu großer Umsicht und Vorsicht.

Wahlpartys in Bonn: Die Grünen teilen sich auf

Die Grünen splitten sich dieses Jahr auf. „Das sind Satelliten-Wahlpartys. Jeder Stadtbezirk hat eine Party. Dorthin darf jeder Kandidat eine Person seiner Wahl mitnehmen“, erklärt Kay Mähler aus dem Wahlkampfbüro der Grünen.

Der Bonner Stadtbezirk feiere zum Beispiel im Rheinpavillon mit 30 bis 40 Leuten. Um auch die Mitglieder teilhaben zu lassen, gibt es noch eine Zoom-Konferenz aller Satellitenpartys. 

Wahlpartys in Bonn: Die CDU feiert mit 150 Leuten

Die CDU feiert im Midi auf dem Münsterplatz. „Dort gibt es einen großen abgegrenzten Außenbereich und wir kontrollieren, wer reinkommt“, sagt Kreisgeschäftsführer Stephan Masseling.

Alle Gäste müssen sich vorab anmelden. Jeder Kandidat dürfe fünf Personen mitbringen, erklärt Masseling. Bisher seien es 150 Teilnehmer. Einige Kandidaten hätten sich aber entschlossen, privat mit den Wahlhelfern im Garten zu feiern.

Wahlpartys in Bonn: Die Linken feiern in/vor der Parteizentrale

Der Bürgerbund Bonn feiert mit 70 Mitgliedern im Parkrestaurant Rheinaue. Die Linken treffen sich am Sonntag in ihrer Parteizentrale in der Vorgebirgsstraße.

„Im kleinen Rahmen mit Abstand und Maske. Viele werden vor der Tür stehen, sonst haben wir ja noch den Frankenbad-Platz“, sagt Holder Schmidt von den Linken. Wie viele kämen, hänge sowieso vom Wahlergebnis ab.

Wahlpartys in Bonn: SPD und FDP verzichten auf offizielles Feiern 

Die SPD hat sich entschlossen, keine zentrale Wahlparty zu organisieren, sondern es den Ortsvereinen zu überlassen. Pressesprecher Leon Schwarze sagte: „Es gibt auch einige Events, digital oder in Präsenz. Auch der Vorstand wird sich in kleiner Runde treffen.“

Auch die FDP organisiert keine offizielle Wahlparty. „Es gibt ein paar kleinere private Sachen, aber wir nehmen uns aus der Kommunikation raus. Wir wollen das nicht verantworten“, sagte Florian Bräuer, stellvertretender Vorsitzender der FDP in Bonn.

Bonner Kommunalwahlen: Ergebnisse online oder per App

Die Wahl-Ergebnisse werden am 13. September über die App „Votemanager“ und auf der Internetseite der Stadt präsentiert. Unentschlossene können bis dahin nochmal den Bonn-O-Mat anschmeißen. (lmc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.