Bonner Innenstadt Seit Donnerstag ist Karstadt in der Poststraße Geschichte

Bonn_karstadt_dicht

Das Karstadt-Logo ist bereits abmontiert, im Innern wurde die Verkaufsfläche mit Flatterband abgesperrt. Die Türen bleiben jedoch wegen der Filialen von Aldi und dm geöffnet.

Bonn – Was zunächst für den 31. Oktober geplant war, ging dann immer schneller: Die Bonner Karstadt-Filiale in der Poststraße ist für immer dicht.

Zuvor war bereits Samstag, 17. Oktober, als letzter Verkaufstag angegeben worden, dann hat der Konzern vor zwei Wochen Donnerstag, 15. Oktober, als Schlusstag genannt. Doch Mittwoch ging dann plötzlich alles ganz schnell – am Mittwoch um 18 Uhr ging die Ära Karstadt nach mehr als 20 Jahren zu Ende.

Für die Bonner Betriebsratsvorsitzende bei Karstadt, Therese Thrun, kam die vorzeitige Schließung vollkommen überraschend.

Teile der Mitarbeiter wechseln nun in eine Transfergesellschaft, zehn Mitarbeiter haben bereits einen neuen Job gefunden, weitere Kollegen sind zunächst arbeitslos.

Karstadt in Bonn: Aldi und dm-Filialen bleiben geöffnet

Die Türen in der Poststraße sind jedoch nicht geschlossen – im Untergeschoss befinden sich Filialen von Aldi und dm. Die Karstadt-Verkaufsfläche wurde mit Flatterband abgesperrt. Was mit der Immobilie in Zukunft passieren soll, ist noch völlig ungewiss. (stz)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.