Hollywood-Superstar gestorben Gangster-Schauspieler Ray Liotta ist tot

Kuriose Fahndung in Bonn Bankräuber flüchtet und hinter ihm flattert seine Beute davon

Ein Mann rennt aus einer Bankfiliale, auf dem Boden hinter ihm liegen unzählige Geldscheine.

Ein mutmaßlicher Bankräuber flüchtet aus einer Filiale der Kreissparkasse in Bonn-Duisdorf und verliert dabei seine Beute. Die Bonner Polizei hat dieses Foto am Mittwoch (27. April 2022) veröffentlicht.

Die Bonner Polizei hat ein kurioses Fahndungsfoto veröffentlicht. Das zeigt einen mutmaßlichen Bankräuber, wie er fast seine gesamte Beute verliert.

Ein Bankräuber hat in Bonn mit Geld nur so um sich geworfen – allerdings unfreiwillig. Auf einem Fahndungsfoto, das die Polizei am Mittwoch (27. April 2022) von dem Tatverdächtigen veröffentlicht hat, sieht man zahlreiche Geldscheine um ihn herumflattern.

Laut Polizei hat der bisher Unbekannte fast die gesamte Beute verloren, außerdem seine zuvor getragene Kopfbedeckung. Jetzt setzen die Bonner Ermittlerinnen und Ermittler große Hoffnung darin, dass der mutmaßliche Räuber mit Hilfe der Öffentlichkeitsfahndung geschnappt werden kann.

Bonn-Duisdorf: Bankkunde greift flüchtigen Täter an

Am Montag (4. April) um 14.45 Uhr kam es in der Kreissparkasse Bonn-Duisdorf zu einem bewaffneten Raubüberfall. Der Täter hielt dem Schalterpersonal eine Schusswaffe vor die Nase und forderte die zuvor getätigte Einzahlung einer Geschäftskundin.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Blut-Tat erschüttert NRW Mann (30) gnadenlos abgestochen: Polizei sucht brutales Brüder-Paar
  • Drama um Kölner Schüler (16) Bei Kajak-Tour kommt es plötzlich zum Unglück
  • Verletzte Polizisten, 72 Festnahmen Final-Frust: Feyenoord-Fans randalieren in Rotterdam
  • Massaker an US-Grundschule Chats aufgetaucht: Täter erzählte Mädchen (15) aus Frankfurt von seinem Blutbad
  • Millionen-Zoll-Coup in NRW Spektakuläre Festnahmen in Polen – Täter legten falsche Spuren
  • Großeinsatz an NRW-Schule Polizei findet Schusswaffe im Keller – Schüler müssen stundenlang ausharren
  • Amoklauf an US-Grundschule Politiker trauert um Opfer und sorgt für Entsetzen: „Du bist das Problem!“
  • „Außergewöhnliches Unwetter“ In Mainz regnet es Geldscheine – aber Einstecken ist verboten
  • Amoklauf an US-Grundschule 19 Kinder und zwei Lehrkräfte erschossen – „grausam und unbegreiflich“

Alles lief glatt. Doch im Schalterraum griff ihn ein Kunde an, wollte ihn an der Flucht hindern. In dem Handgemenge löste sich ein Schuss aus der Waffe des Räubers, durch den zum Glück niemand verletzt wurde.

Bonner Bankfiliale überfallen – Täter hinterlässt Geld-Spur

Infolge des Gerangels machte sich auch die Beute selbstständig. Auf einem der Fahndungsfotos rennt der Tatverdächtige inmitten flatternder Scheine Richtung Ausgang und hinterlässt dabei eine Geld-Spur. Auch seine Haare sowie Augenpartie sind nach dem Verlust der Mütze, die er zuvor extra tief ins Gesicht gezogen hatte, gut zu erkennen.

Ein Mann hält eine Pistole in der Hand und hat seine Mütze bis tief ins Gesicht gezogen.

Auf diesem Fahndungsfoto der Polizei Bonn hält der Tatverdächtige eine Pistole in der Hand. Seine Mütze, die später verliert, hat er tief ins Gesicht gezogen.

Weil die Ermittlungen der Polizei bislang nicht zur Identifizierung des mutmaßlichen Bankräubers geführt haben, hat ein Richter die Veröffentlichung der Bilder aus den Überwachungskameras der Bank angeordnet. So wird der Gesuchte zudem beschrieben:

  • zirka 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • schlanke Figur
  • zirka 20 bis 30 Jahre alt
  • dunkle Haare
  • bekleidet mit dunkler Lederjacke mit Stoffbündchen im Taillenbereich, graue Jeans, dunkle Sportschuhe

Die Polizei warnt: Da der Mann möglicherweise bewaffnet ist, sollte man ihn nicht ansprechen, sondern sofort die Polizei alarmieren. Wer den Mann kennt oder Hinweise zu seiner Identität geben kann, wird gebeten, sich unter 0228 15-0 oder per E-Mail unter KK13.Bonn@polizei.nrw.de mit dem Kriminalkommissariat 13 in Verbindung zu setzen. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.