Hoher Schaden Zug bei Bonn aus den Gleisen gehoben – Polizei ermittelt

Die gefährliche Betonplatte auf den Gleisen in Nahaufnahme.

Am Dienstagabend (28. Juni) lag auf der Strecke zwischen Bonn und Alfter eine Betonplatte auf den Gleisen – und hob den Zug kurzzeitig aus den Schienen.

Kurz nach dem Zugunglück bei Garmisch-Partenkirchen wäre in Bonn beinahe schon wieder eine Bahn entgleist.

Zwischen Bonn-Duisdorf und Alfter Impekoven ist am Dienstagabend (28. Juni) gegen 21 Uhr ein Zug der Linie S23 (Fahrtrichtung Euskirchen) mit einer Betonplatte kollidiert, die von Unbekannten auf die Gleise gelegt wurde. 

Obwohl der Zug kurz nach dem Bahnhof Bonn-Duisburg mit geringer Geschwindigkeit unterwegs war, konnte die Schnellbremsung einen Aufprall nicht verhindern. 

Zug-Unfall bei Bonn verursacht großen Schaden

Die Bahn wurde kurzzeitig aus den Gleisen gehoben, fiel allerdings von selbst wieder in die Schienen. Auch Verletzte gab es nicht, wie die Bundespolizei bestätigt.

Alles zum Thema Deutsche Bahn
  • Wie bitte? Deutsche Bahn zahlt jetzt 100 Euro Bonus – es könnte bald noch mehr werden
  • Bahnfahren in NRW Viele Ausfälle in den nächsten Wochen, Begründung ist besorgniserregend
  • Zug-Chaos Viele S-Bahnen wieder im Einsatz, aber wichtige Kölner Linie fällt weiter aus
  • Drama an NRW-Bahnhof Junge klettert auf Waggon und fällt schwer getroffen wieder runter
  • S-Bahn-Ausfälle Nach Bahn-Chaos um Köln: Deutsche Bahn mit guter Nachricht
  • Keine Sitzgelegenheit am Bahnhof Bahn baut alle Bänke ab – das ist der seltsame Grund
  • S-Bahn rund um Köln Ausfälle ein Fall fürs Gericht? Landrat geht auf die Barrikaden
  • Teure S-Bahn-Fahrt NRW: Mann meldet Taschen-Diebstahl – er hatte Mega-Summe bei sich
  • Kommentar S-Bahn rund um Köln gestrichen: Was die Deutsche Bahn nicht bedacht hat
  • Bis Sonntag Bahn-Chaos in Köln Deutsche Bahn streicht mehrere S-Bahn-Linien – aus bestimmtem Grund

Der materielle Schaden belaufe sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 15.000 Euro. Demnach könnte die Betonplatte beide Radsätze und das Drehgestell beschädigt haben.

Bundespolizei NRW ermittelt gegen Verantwortliche

Wer die Betonplatte auf den Gleisen platziert hat, sei derzeit noch unklar, die Ermittlungen dauern an. 

Die Bundespolizei bittet um Zeugen-Hinweise zum Tathergang oder den Tatverdächtigen unter der Service-Nummer 0800/6 888 000 oder bei jeder anderen Polizeistelle. (str)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.