100 Jahre Haribo Bonner Gummibärchen treiben es jetzt aber bunt

Bonn_Gummibärchen

100 Jahre Haribo-Gummibärchen: Das wird in diesem Jahr gefeiert.

Bonn – In diesem Jahr kommt Bonn echt nicht aus dem Feiern raus! Bei der Prinzenproklamation war es nur ein Abend, bei dem die Jecken Party machten. Aber der 250. Beethoven-Geburtstag wird das ganze Jahr über gefeiert. Doch da zieht ein weltbekanntes Bonner Unternehmen dann mal locker mit: Haribo feiert 365 Tage lang seinen 100. Geburtstag!

100 Jahre Haribo: Bonner Bärchen aus der Waschküche

Der 13. Dezember 1920: Die Firma wird aus der Taufe gehoben. Johann „Hans“ Riegel fasst die ersten zwei Buchstaben seines Ruf- und Nachnamens mit den ersten beiden Buchstaben Bonns zusammen – Ha-Ri-Bo ist ab sofort eine Marke. Und entwickelt sich aus einer Waschküche in einem Hinterhof im Bonner Ortsteil Kessenich zum weltweiten Marktführer im Fruchtgummi- und Lakritzsegment.

Bonn_Lakritzkind

Was für ein süßer Fratz mit Lakritzschnecke: ein Haribo-Werbefoto aus dem Jahr 1930

Was erwartet die Fans also in diesem Jubeljahr? Natürlich viel Eigenwerbung. Aber die wird emotional: TV-Spots sollen die Zuschauer auf eine Zeitreise mit Top-Produkten des Gummibärchen-Giganten mitnehmen. Kunden schilderten ihre Erlebnisse mit den Süßigkeiten aus der Bundesstadt – und die wurden filmisch umgesetzt. Auch Haribo-Mitarbeiter machen als Testimonials bei der Kampagne „Gemeinsam 100 Jahre Freude“ mit.

HARIBO_Tanzbaer_2_580_0_0_480_7561

Der Tanzbär aus dem Jahr 1922, Vorläufer des Goldbären

Klar, dass der Bonner Gummibärchen-Gigant es sich nicht nehmen lässt, auch bei „Beethoven 2020“, der Jubiläumssause Bonns zum 250. Geburtstag des genialen Komponisten, mitzumischen.

100 Jahre Haribo: Süßes zu Beethovens Geburtstag

EXPRESS erfuhr: Es wird einen 35-Gramm-Beutel geben mit Fruchtgummi in Form eines Notenschlüssels, mit Einzelnoten, mit den Zahlen 2 und 0 sowie dem Goldbären.

Überraschend entspannt geht das Unternehmen, dass inzwischen seine Zentrale in der Grafschaft hat, aber weiter auch Gummibärchen und Co. in Bonn produziert, mit zwei turbulenten Jahren um. So heißt es in der Meldung zum Jubiläumsjahr: „Nach zwei wirtschaftlich herausfordernden Jahren in Deutschland hat Haribo im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 den Umsatz wieder gesteigert.“

Bonn_Haribo_Riegel-Brüder

Die Brüder Paul (1926-2009) und Hans Riegel (1923-2013) auf einem Foto aus dem Jahr 1946: Sie machten die Marke Haribo weltberühmt.

Hintergrund: Pannen durch eine Software-Umstellung und der Umstieg auf zuckerreduzierte Fruchtgummis (was von den Kunden nicht angenommen wurde) sorgten für ein Umsatzminus von satten zehn Prozent und den Verlust von Marktanteilen.

Der Austausch von Managern und eine Neuausrichtung auf Haribo-Klassiker wie den Goldbären brachten die Wende. „Haribo ist wieder in der Erfolgsspur“, erklärt Andreas Patz, Sprecher der deutschen Geschäftsführung von Haribo.

Alles zum Thema Haribo
  • „Jeck von zohus us“ Haribo und Karnevalsvereine spenden 700 Kilogramm Kamelle an Flutopfer
  • Besonderes Jubiläum bei Haribo Legendäre Süßigkeit wird 100
  • Nach Mega-Zoff mit Lidl Beliebtes Produkt kehrt jetzt in die Regale zurück
  • Mehr als Haribo, Post und Co. Ach, Bonn hat einiges zu bieten
  • Glückwunsch, Haribo Bonner Bärchen feiern 100. Geburtstag – so fing alles an
  • Lidl-Zoff, Werksschließung, Corona Eine Sache stimmt Haribo trotzdem optimistisch
  • Bonner Gummibärchen-Macher Haribo hält trotz Gottschalk-Kritik an Entscheidung fest
  • JVA Euskirchen Beliebte Haribo-Aktion ausgefallen, da ändern Häftlinge ihre Pläne
  • Folgen für Bonn und Grafschaft Haribo trifft wichtige Zukunfts-Entscheidung
  • Knatsch um Haribo in Grafschaft Erster Discounter schmeißt Goldbären aus Regal

Zahlen nennt das Unternehmen mit weltweit 7000 Mitarbeitern traditionell nicht. Aber der Jahresumsatz wird auf 3 Milliarden Euro geschätzt. Also noch mehr Grund zu feiern…(MS)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.