Nach 26 Jahren Überraschendes Ehe-Aus bei den Klitschkos

Brand in NRW Besitzer will Auto-Schätzchen starten – dann nimmt das Unglück seinen Lauf

Flammen schlagen aus einem Auto, das in einer Garage steht.

Am Samstag (5. März 2022) geriet ein Camaro-Sportwagen in einer Garage in Bochum in Brand.

Ein Liebhaber-Auto ist in Bochum ein Opfer von Flammen geworden. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Da ging wohl eine geplante Ausflugsfahrt in Flammen auf... Ein Bochumer hat am Wochenende seinen schönen Camaro (Jahrgang 1974) in der Garage gestartet, als der Sportwagen plötzlich qualmt und Feuer fängt. Kurz darauf brennt das Auto lichterloh.

Wie ein Polizeisprecher am Montag (7. März 2022) auf Anfrage von EXPRESS.de erklärt, gibt es bereits Hinweise zur Brandursache.

Brand in Bochum: Camaro fängt in innenliegender Garage Feuer

Die Feuerwehr wurde am Samstag um 15.55 Uhr zur Pulverstraße nach Bochum-Höntrop alarmiert. Hier brannte der Camaro in einer innenliegenden Garage. Er war nicht mehr zu retten. Doch Flammen und der enorme Qualm brachten auch die Hausbewohner in Gefahr.

Alles zum Thema Polizei NRW
  • Corona-Effekt? Nach jahrelangem Rückgang: Besorgniserregender Trend bei Einbrüchen in NRW
  • Siegburger „Klangfabrik“ Nach tödlichem Messerangriff: NRW-Disco trifft endgültige Entscheidung
  • Raser auf A2 gestoppt Unfassbar, was auf der Tacho-Anzeige stand – illegales Autorennen?
  • Kalletal Mutmaßlicher Axtmörder (36) aus NRW an deutscher Grenze gefasst
  • Opfer war erst 13 NRW-Fahndung nach vier Monaten erfolgreich: Gesuchter stellt sich Polizei 
  • Angriff in Dortmunder Gaststätte Mann (33) mit Stich schwer verletzt – Täter unbekannt
  • Alkohol, Drogen, Schläge Besoffener Mann (39) von NRW-Polizei gestoppt – sein Beruf sorgt für Schock
  • Festnahme auf der A57 Nach Kontrolle: Bundespolizei schnappt gesuchten Mann (20) 
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • NRW Gruselfund im Keller: Totes Baby – Mordkommission ermittelt
Ein Feuerwehrmann hat einen Löschschlauch über der Schulter und blickt auf ein noch qualmendes Auto in einer Garage.

Die Bochumer Feuerwehr löschte am Samstag (5. März 2022) einen brennenden Camaro in einer Garage. Zuvor verhinderten die Einsatzkräfte, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergreifen.

Der Qualm breitete sich durch teilweise gekippte Fenster in die darüber liegenden Wohnungen der drei Obergeschosse aus. Vier Bewohner brachten sich zum Glück selbst in Sicherheit.

Camaro brennt in Bochum, Feuerwehr verhindert Brandausbreitung

Die Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Brandes verhindern. Nachdem das Gebäude gesichert war, nahm der Angriffstrupp im Hof dann die Brandbekämpfung des Fahrzeuges auf. Der Wert des Camaro-Oldies liegt bei mehreren 10.000 Euro.

Laut einem Sprecher der Polizei Bochum gibt es bislang keine Hinweise auf eine Brandstiftung. „Derzeit deutet alles auf einen technischen Defekt hin“, erklärt er. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.