Corona zum Trotz NRW-Großstadt plant jetzt schon beliebtes Volksfest

Zeltfestival Rhein Ruhr Kemnader See Bochum

Das Bochumer Volksfest „Kemnade in Flammen“ wird trotz Corona für Mai geplant. Das Foto zeigt ein Foto des Zeltfestival Ruhr, dass ebenfalls am Kemnader See stattfindet, aus dem Jahr 2012.

Bochum – Vor einem Jahr musste das beliebte Bochumer Volksfest „Kemnade in Flammen“ zum ersten Mal nach mehr als 30 Jahren abgesagt werden. Im Mai 2021 könnte das Fest trotz der aktuellen Corona-Fallzahlen in NRW wieder stattfinden. Die Planung läuft...

  • Volksfest „Kemnade in Flammen“ wird für Mai in Bochum geplant
  • NRW-Volksfest fiel 2020 erstmals nach mehr als 30 Jahren aus
  • Mehrere drastische Änderungen wegen Corona geplant

Bochum: Volksfest „Kemnade in Flammen“ trotz Corona an Pfingsten geplant

Wie in allen NRW-Großstädten gab es auch in Bochum seit etwas mehr als einem Jahr keine Großveranstaltungen mehr. Das könnte sich im Mai 2021 ändern. Wie die „WAZ“ jetzt berichtet, könnte dann das Volksfest „Kemnade in Flammen“ am Kemnader See über die Bühne gehen – Corona zum Trotz.

„Wir wollen es wagen“, erklärt Organisationsleiter Frank Gerwers der Zeitung. Am Pfingstwochenende, vom 21. bis zum 24. Mai, soll das beliebte Volksfest zurückkehren, nachdem es 2020 zum ersten Mal seit mehr als 30 Jahren nicht stattfinden konnte und auch ein Nachholtermin im Juli 2020  gestrichen wurde.

Volksfest in Bochum: Drastische Einschränkungen bei „Kemnade in Flammen“ wegen Corona

Verwandelt sich das Gelände rund um den Kemnader See sonst zu einem „Kirmesparadies für Jung und Alt“, wie die Stadt Bochum das Volksfest bewirbt, wäre in diesem Jahr wohl mit einigen Einschränkungen zu rechnen.

„Natürlich müssen wir coronabedingt abspecken“, weiß Frank Gerwers. Aber wie soll das genau aussehen? So soll es ablaufen, wenn „Kemnade in Flammen" 2021 startet:

  • keine Bühne
  • keine Live-Musik
  • keinen Alkohol
  • kein Feuerwerk über dem See

An Imbiss- und Getränkeständen und auf den Fahrgeschäften soll zudem für ausreichend Abstand gesorgt werden. Mit all diesen Maßnahmen wollen die Veranstalter große Menschenansammlungen versuchen zu vermeiden.

Stadt Bochum prüft Hygienekonzept für Volksfest „Kemnade in Flammen“

Laut Gerwers haben die Veranstalter bereits erste Gespräche mit der Stadt geführt und erarbeiten ein Konzept, um das Fest stattfinden zu lassen. Für viele Schausteller könnte das die erste größere Einnahme nach sehr langer Zeit bedeuten.

Auch die Veranstalter des Zeltfestivals Ruhr zeigen sich nach wie vor optimistisch. Das Festival soll vom 20. August bis 5. September 2021 ebenfalls am Kemnader See stattfinden. (cho)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.