Nach massiver Kritik Britischer Premier Boris Johnson kündigt Rücktritt an 

Wegen lauter Musik NRW: Polizei kontrolliert Gruppe in Hbf und macht unerwarteten Fund

Der Hauptbahnhof in Bochum bei Nacht.

Bei einer Personenkontrolle im Bochumer Hauptbahnhof machte die Polizei eine interessante Entdeckung. Das Symbolbild zeigt den Bochumer Hauptbahnhof am 1. Februar 2007.

Am Montagmorgen geriet eine Personengruppe am Bochumer Hauptbahnhof ins Visier der Polizei, weil sie sich durch lautstarke Musik bemerkbar gemacht hatte. 

Bochum. Weil eine Personengruppe im Bochumer Hauptbahnhof lautstark Musik hörte, wurde die Bundespolizei am Montagmorgen (9. August) gegen 1.30 Uhr auf sie aufmerksam. Bei der Kontrolle eines 23-jährigen Mannes machten die Beamten eine interessante Entdeckung.

Bochum: Mann trägt Schreckschusspistole

Bei der Kontrolle der Gruppe fanden die Polizisten bei einem 23-jährigen Mann aus Hamm eine Schreckschusspistole mit geladenem Magazin. Sowohl das Magazin als auch die Schreckschusswaffe wurden sichergestellt. Im Anschluss wurde der Mann mit zur Dienststelle genommen.

Bochum: Mann trägt Waffe ohne Waffenschein

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Fall aus Bonn schlug Wellen Opfer (17) in Parkhaus vergewaltigt: Polizei meldet Durchbruch
  • Drogen-Fund in Köln Mutmaßliche Dealer festgenommen – Polizei entdeckt aber noch mehr
  • Nach „Aktenzeichen XY“ Neue Hinweise: Was ist mit der jungen Scarlett (26) aus NRW passiert?
  • Vermisstenfall in NRW 13-Jähriger möglicherweise in Köln – Polizei bittet um Mithilfe
  • Demo in Köln Feuerwehr löst festgeklebte Menschen von der Straße – Aktivisten geben Statement ab
  • Schwer verletzt nach Motorradunfall Kölner (25) mit Rettungshubschrauber abtransportiert
  • Schock-Fund Leiche aus der Rur in Düren geborgen – Hintergründe unklar
  • Waghalsiges Überholmanöver Mann (21) verursacht Unfall in Köln – Polizei hat klaren Verdacht
  • Messerangriff in Köln Streit vor Imbiss eskaliert – Kölner (31) geht auf 40-Jährigen los
  • Räuberbande „Pink Panther“ Schwer bewaffnete Polizisten bewachen spektakulären Prozess in Köln

Auf der Wache gab der Mann zu, die Waffe ohne den notwendigen kleinen Waffenschein zu tragen. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. (dpa/cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.